Rauch: Ehrlichkeit gegenüber den Steuerzahlern heißt Mut zu Reformen

Volle Unterstützung für Maria Fekter und Reinhold Mitterlehner – Frühpensionen eindämmen: 1 Jahr spart 1 Milliarde Euro

Wien, 23. September 2011 (ÖVP-PD) "Ehrlichkeit gegenüber dem Steuerzahler heißt, Mut zu Reformen zu haben", betont ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch. "Es braucht jetzt die richtigen Maßnahmen, damit wir unseren Kindern keinen weiteren Schuldenrucksack umhängen: Denn die Schulden von heute fressen ihre Zukunft. Die ÖVP sagt daher ein klares Ja zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes, Ja zur Eindämmung von Frühpensionen und Ja zur Anhebung des faktischen Pensionsantrittsalters. Gelingt dies
nur um ein Jahr, bedeutet das eine Einsparung von einer Milliarde Euro", so der ÖVP-General weiter. Daher volle Unterstützung für die ÖVP-Minister Maria Fekter und Reinhold Mitterlehner, "die mit Mut und Weitsichtigkeit handeln, um Österreich voranzubringen". Rauch abschließend: "Unser Ziel ist ein Gesamtsteuerkonzept, das den Mittelstand entlastet, einfacher und leistungsgerechter ist. Der
Ruf nach neuen Steuern hingegen bremst den Mittelstand aus und stellt all jenen auf hinterhältige Art und Weise ein Bein, die täglich hart arbeiten und damit Leistung erbringen." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004