Haubner: Fünf richtige Maßnahmen für den Wirtschaftsstandort Österreich

Wirtschaftsminister Mitterlehner stärkt Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Unternehmen

Wien, 23. September 2011 (ÖVP-PK) "Österreich ist eines von sechs Triple-A-Ländern in Europa und zählt - was Wirtschaftsleistung pro Einwohner und Lebensqualität betrifft -weltweit zu den Spitzenreitern. Es ist unsere größte Herausforderung, diesen Vorsprung beizubehalten und Österreich zum attraktivsten und wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsstandort in Europa auszubauen. Nur damit sichern wir auch für zukünftige Generationen Beschäftigung, Wohlstand und Lebensqualität", sagt der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes und ÖVP-Wirtschaftssprecher Peter Haubner. ****

"Mit fünf richtigen Maßnahmen stärkt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner den Wirtschaftsstandort Österreich und die heimische Wettbewerbsfähigkeit", unterstreicht ÖVP-Wirtschaftssprecher Peter Haubner die heutigen Aussagen von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Österreichs Wirtschaft habe heuer mit erwarteten 3,3 Prozent Wachstum deutlich besser als die Eurozone abgeschnitten (1,6 Prozent). "Um die erwartete Abflachung des Wirtschaftswachstums zu bremsen und die Leistungsfähigkeit der österreichischen Unternehmen zu stärken, sind die fünf Maßnahmen goldrichtig: Wir müssen die Steuerbelastung verringern, das faktische Pensionsalter anheben, den Wettbewerb in vielen Bereichen stärken, unser Bildungssystem stärken und den Bürokratieabbau endlich angehen", so der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001