BM Maria Fekter überreicht "Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" an Martina Dobringer

Generaldirektorin und Vorstandsvorsitzende von Coface Austria und Central Europe wird für herausragende Leistungen geehrt

Wien (OTS) - Der Dr. Peter Quantschnigg-Saal im Bundesministerium für Finanzen bildete gestern, Donnerstag, den feierlichen Rahmen für eine der höchsten Auszeichnungen der Republik: KR Martina Dobringer wurde mit dem "Großen Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" geehrt, das ihr von Finanzministerin Dr. Maria Fekter überreicht wurde.

Einsatz für Wirtschaftsbeziehungen und -standort

Mit dem Ehrenzeichen würdigt die Republik das Engagement Dobringers für die internationalen Wirtschaftsbeziehungen sowie ihren Einsatz für die Bekanntheit und Reputation des Wirtschaftsstandorts Österreich. Die Generaldirektorin und Vorstandsvorsitzende von Coface Austria und Central Europe nahm bei der Erschließung Zentraleuropas für die österreichische Exportwirtschaft eine bedeutende Rolle ein. Darüber hinaus war es Dobringers Verdienst, dass der Standort Österreich zum CEE-Headquarter des internationalen Kreditversicherers Coface wurde.

Im Zuge der Verleihungszeremonie drückte Dobringer ihre Freude über die Würdigung aus und bedankte sich bei zahlreichen Wegbegleitern. Sie appellierte bei dieser Gelegenheit auch an die jüngere Generation: "Ich hoffe, dass diese Auszeichnung viele ermutigt, sich von der Finanzwelt nicht abschrecken zu lassen und eine Laufbahn in diesem Bereich zu wagen - denn gerade hier werden neue und innovative Wege und Fähigkeiten in der Zukunft noch stärker gefragt sein", so Dobringer.

Vielfältiges Engagement

Dobringer, die für eine der erfolgreichsten Niederlassungen des französischen Konzerns Coface verantwortlich zeichnet, wurde bereits 2006 als erste Frau der österreichischen Wirtschaft mit dem höchsten Orden Frankreichs - "Chevalier dans l'ordre de la Légion d'Honneur" (Ritter der Ehrenlegion) - ausgezeichnet. Sie ist Mitglied des Aufsichtsrates der Wilfried Heinzel AG und seit Mai 2011 die erste Frau im Aufsichtsrat der Vienna Insurance Group.

Neben ihren beruflichen Pflichten ist Dobringer auch in der Handelskammer Schweiz-Österreich-Liechtenstein als Vizepräsidentin aktiv und Mitglied des Vorstandes der französischen Handelskammer in Österreich (CCFA). Darüber hinaus liegt Dobringer als Gründungsmitglied des Rotaryclubs Wien-Stephansdom soziales Engagement sehr am Herzen. So unterstützt Coface jährlich das Kinderhilfswerk, die Kinderkrebshilfe, den Sterntalerhof, Special Olympics, den Verein "Tatort Kinderzimmer" und viele andere Initiativen.

Weitere Fotos von der Veranstaltung können unter presse@coface.at angefordert werden.

Fotos von KR Martina Dobringer zum Download unter:
http://www.ots.at/redirect/coface

Coface Austria & Coface Central Europe

Coface Austria, mit Zentrale in Wien und Niederlassungen in Polen, Ungarn, Litauen, Lettland, Slowakei, Tschechien, Rumänien und Bulgarien ist seit Gründung 1954 der Partner am heimischen Markt für Kreditversicherungen. Seit 1997 ist Coface Austria Tochter der französischen Coface und damit Teil eines der drei Global Player am Kreditversicherungsmarkt. Die Schwestergesellschaft Coface Central Europe ist seit 20 Jahren Marktführer für Wirtschaftsinformationen in 12 zentraleuropäischen Ländern. Ergänzend bietet man in der gesamten Region Inkassoservices an. Coface Central Europe ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Coface (75 Prozent) und des KSV1870 (25 Prozent). Seit 2002 ist Wien innerhalb des Coface Konzerns Headquarter für Zentral- und Osteuropa, die gesamte Region zählt bereits über 700 Mitarbeiter/innen.

Coface

Die Coface-Gruppe, einer der weltweit führenden Kreditversicherer, bietet Unternehmen globale Lösungen für ihr Forderungsmanagement. 2010 erwirtschaftete die Gruppe einen konsolidierten Umsatz von 1,6 Mrd. Euro. 6.400 Mitarbeiter/innen in 66 Ländern bieten weltweit lokalen Service. Jedes Quartal veröffentlicht Coface ihre Einschätzung des Risikos von 156 Ländern. Diese Bewertung basiert auf den einzigartigen Kenntnissen über das Zahlungsverhalten von Unternehmen und der Expertise der 250 Kreditprüfer. Coface ist die Tochter der französischen Bank Natixis (Stammkapital 16,8 Mrd. Euro, Ende Dezember 2010).

Rückfragen & Kontakt:

Coface Austria Holding AG
Susanne Krönes
Head of Marketing and Communications
Tel.: 01/515 54 - 512
susanne.kroenes@coface.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COF0001