"Was mich behindert" - Die ORF-Initiative im Rahmen der Aktion "Licht ins Dunkel" startet wieder

Jetzt mitmachen und Barrieren im Alltag sichtbar machen!

Wien (OTS) - Auch heuer möchte der ORF im Rahmen der "Licht ins Dunkel"-Kampagne 2011/2012 Menschen mit Behinderungen wieder dazu einladen, ihre ganz individuellen Anliegen zu äußern. Sissy Mayerhoffer, Leiterin des ORF-Humanitarian-Broadcasting: "Wir haben uns den Leitspruch vieler Behindertenorganisationen, 'Nichts über uns, ohne uns', zu Herzen genommen und wollen Menschen mit Behinderungen auch heuer wieder die mediale Plattform bieten, um sich selber darzustellen. Wie im Vorjahr sollen diese Statements trimedial - im Fernsehen, Radio und Internet - veröffentlicht werden."

Ziel der Initiative "Was mich behindert" ist es, Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit zu geben, auf ihre individuelle Lebenssituation aufmerksam zu machen und somit zur Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit beizutragen. "Was mich behindert" soll als Plattform die Vielfalt von Behinderungen und Barrieren, den sichtbaren wie den unsichtbaren, in unserer Gesellschaft aufzeigen.

Wie kann ich mitmachen?

Schicken Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail an:
wasmichbehindert@orf.at

oder per Post an
ORF - Humanitarian Bradcasting
KW "Was mich behindert"
Würzburggasse 30
1136 Wien

Ein Online-Fragebogen zur Aktion findet sich auf der Website lichtinsdunkel.ORF.at und ist dort auch in umfassend barrierefreier Version mit Videos in österreichischer Gebärdensprache abrufbar.

Die eintreffenden Statements werden auf der Homepage lichtinsdunkel.ORF.at veröffentlicht. Darüber hinaus werden die Anliegen in redaktionellen Beiträgen in Radio und Fernsehen und natürlich in den "Licht ins Dunkel"-Sendungen im November und Dezember umgesetzt. Allein im Vorjahr wurden die 30-sekündigen TV-Spots zum Thema "Was mich behindert" mit Statements Betroffener insgesamt 75-mal auf prominenten Sendeplätzen in ORF eins und ORF 2 ausgestrahlt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001