Skistar Hermann Maier inspiriert Sandoz GmbH

Im Rahmen der ersten konzernweiten Gesundheits-Festwoche für die Mitarbeiter nahm Hermann Maier an einer Podiumsdiskussion bei Sandoz in Kundl teil.

Kundl (OTS) - Über 500 Sandoz Mitarbeiter haben sich gestern im Gemeindesaal Kundl eingefunden, um einen ganz besonderen Gast zu erleben: Skistar Hermann Maier war der Einladung der Sandoz GmbH gefolgt und nahm an einer Podiumsdiskussion teil, die im Rahmen einer Gesundheits-Festwoche für die Mitarbeiter stattfand. "Die Gesundheit und das Wohlergehen der Mitarbeiter ist für die gesamte Novartis Gruppe von höchster Priorität. Gesundheitsprogramme am Arbeitsplatz können einen positiven Einfluss auf die Lebensweise von Mitarbeitern haben, indem sie helfen, ernsthaften Krankheiten vorzubeugen", erklärte Ernst Meijnders, Vorsitzender Geschäftsführung Sandoz GmbH. Während der gesamten Woche hatten Mitarbeiter die Gelegenheit, bei abwechslungsreichen Bewegungs-Workshops mitzumachen, sich Tipps über gesunde Ernährung zu holen oder auch ihre persönlichen Werte überprüfen zu lassen.

Den Höhepunkt der "Be Healthy"-Festwoche stellte die gestrige Veranstaltung im Gemeindesaal dar, die mit einem Vortrag des bekannten Keynote Speakers Sebastian Wolf aus München startete. In unterhaltsamer und tiefsinniger Weise informierte er über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse rund um das Thema Mitarbeitergesundheit.

Im Mittelpunkt der anschließenden Podiumsdiskussion stand die Frage, wie ein Unternehmen Mitarbeiter, die unter einer chronischen Erkrankung oder vorübergehenden gesundheitlichen Problemen leiden, bestmöglich unterstützen kann. Hermann Maier, der ja selbst durch einen schweren Motorradunfall im Jahr 2001 um die Rückkehr in den alpinen Skirennsport kämpfte, erläuterte, wie er sein erfolgreiches Comeback geschafft hat und zog Parallelen zur Wirtschaft: "Ich habe meine Verletzung als Herausforderung gesehen. Es geht im Leben nicht immer nur nach oben und auch wenn ich so wie damals ganz unten war, hatte das auf eine gewisse Art und Weise seinen Reiz. Man muss dann reagieren und sich überlegen, wie man am besten mit dieser neuen Situation umgeht. Dafür ist eine große Portion Willensstärke notwendig - das ist sowohl bei einem sportlichen Comeback als auch bei einer Rückkehr zum Arbeitsplatz in einem wirtschatlichen Umfeld dasselbe."

In weiterer Folge diskutierten Ernst Meijnders, Barbara Nerad (Betriebsratsvorsitzende Sandoz GmbH), Hermann Lindner (Obmann der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Tirol) und Referent Sebastian Wolf mit Moderatorin Anita Heubacher (Tiroler Tageszeitung), wie ein optimales Arbeitsumfeld für Mitarbeiter, die nach einer Erkrankung zurückkehren, aussehen kann.

Die Veranstaltung ging mit zahlreichen Fragen von Mitarbeitern zu Ende. Ernst Meijnders freute sich über das große Interesse: "Die gesamte Festwoche und vor allem diese Veranstaltung sollen ein Anstoß für Mitarbeiter sein, aktiv etwas für ihre eigene Gesundheit zu tun. Hermann Maier ist ein Vorbild für viele Menschen und hat uns mit seiner positiven Einstellung und seiner Willensstärke heute sicherlich inspiriert."

Über die Novartis "Be Healthy" Initiative und Festwoche:

Novartis Mitarbeiter aus 32 Nationen haben sich an der ersten "Be Healthy"-Festwoche von 19. bis 23. September beteiligt und damit den Auftakt einer neuen und divisionsübergreifende Gesundheitsinitiative von Novartis, "Be Healthy", gefeiert. An zahlreichen Novartis Standorten weltweit, unter anderem auch an den österreichischen Sandoz Standorten in Kundl und Schaftenau, wurde ein umfassendes Wochenprogramm angeboten, das Mitarbeitern die Möglichkeit gab, ihre Gesundheit aktiv in die Hand zu nehmen. Dazu zählten Informationen, Aktivitäten und Ratschläge zur Verbesserung der Gesundheit und Vermeidung von Krankheiten.

Novartis engagiert sich auf dem Gebiet der Vorsorge, da Programme zur Förderung der Gesundheit am Arbeitsplatz, die eine Änderung des Lebensstils bewirken, gemäß WEF (World Economic Forum) dazu beitragen können, so genannte "Non-Communicable Diseases"*, wie Herzkreislauf- und Atemwegserkrankungen oder Krebs, um bis zu 40% zu reduzieren.

Die "Be Healthy" Initiative basiert auf vier Säulen (Bewegung, Ernährung, Vorsorge und Gesundheitsmanagement), denen auch während der Festwoche an jedem Tag Rechnung getragen wurde.

*NCDs = sind nicht übertragbare Krankheiten wie Herzkreislauf-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen oder; unter NCDs versteht man üblicherweise chronische Erkrankungen.

Rückfragen & Kontakt:

Sandoz GmbH
Mag. Julia Ager-Gruber
Leiterin Kommunikation
Tel.: +43 (0) 5338 200 2202
E-Mail: julia.ager-gruber@sandoz.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006