Dreiländertagung der Kunststoffverarbeiter-Verbände fand in (Nieder-)Österreich statt

Österreich in der Rolle des Gastgebers - Know-How aus Österreich wird für Pilotprojekte anderen Ländern zur Verfügung gestellt

Wien (OTS/PWK658) - Für die diesjährige Dreiländertagung kam Österreich die Gastgeberrolle zu: Der Fachverband der chemischen Industrie und die Bundesinnung der Kunststoffverarbeiter luden am 15. und 16. September 2011 nach Krems ein.

Auf der Tagesordnung standen grenzüberschreitende Schwerpunktthemen, wie die wirtschaftliche Situation, die Staatsschuldenkrise, der Fachkräftemangel und umweltpolitische Restriktionen.

Sorge bereitet den Tagungsteilnehmern die Situation auf den Finanzmärkten, die zu deutlichen Verschiebungen der Währungsparitäten zwischen Europa und anderen Wirtschaftsregionen geführt hat. Insbesondere für die Schweizer Wirtschaft ist der starke Franken eine Belastung.

Zur Berufsausbildung wurde ein Arbeitskreis installiert, der Grundanforderungen an Schulabgänger bzw. Lehranfänger formulieren soll. Dies könnte auch als Modell für andere Branchen dienen. Auch die demografische Entwicklung wird mit großer Sorge gesehen. Demnach stehen in den nächsten Jahren rund 35 % weniger Jugendliche der Branche zur Verfügung.

Thema waren auch die von EU-Kommissar Potocnik zur Diskussion gestellten Maßnahmen hinsichtlich Kunststofftragtaschen. Dieser Vorschlag stößt in der Branche insoferne auf Unverständnis, da in zahlreichen Studien gerade die Kunststofftragtasche als ökologisch gleichwertig, wenn nicht sogar überlegen gegenüber anderen Werkstoffen angesehen wird. Durch effektive Sammel- und Verwertungssysteme in der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es auch keine Litteringprobleme. Dieses Know-How wird bereits in einigen - von den Verbänden initiierten - Pilotprojekten anderen Ländern zur Verfügung gestellt, um die dortige Situation zu verbessern. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesinnung der Kunststoffverarbeiter
Tel.: 05 90 900-3234
Fax: 05 90 900-291
Internet: www.kunststoffverarbeiter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001