Presseeinladung zur Diskussionsrunde: Welche KOOPERATIONSPARTNER braucht gelungene schulische Tagesbetreuung?

Das Recht der Kinder auf professionelle Angebote im Freizeitteil der schulischen Tagesbetreuung für ERNÄHRUNG - BEWEGUNG - GESUNDHEIT

Wien (OTS) - Der großflächige Ausbau der schulischen Tagesbetreuung wird ab Herbst 2011 mit einer jährlichen Anschubfinanzierung von 80 Millionen Euro durch den Bund unterstützt.

In der Diskussionsrunde werden die Anregungen und Ideen von Eltern, Direktoren, LeiterInnen der Tagesbetreuung und Gemeindevertreter aufgegriffen und diskutiert. Des Weiteren erwarten Sie Expertenbeiträge zu den Themen Ernährung, Bewegung und Gesundheit im Rahmen der schulischen Tagesbetreuung.

Weight Watchers Österreich und der Landesverband der Elternvereine NÖ laden interessierte Medienvertreter zur Teilnahme an der Diskussion ein.

Begrüßung und einführende Worte:

  • Mag.a Barbara Schwarz, Landesrätin für Familien, Kinderbetreuung und Soziales
  • Mag. Matthias Stadler, Bürgermeister St. Pölten
  • Ing. Franz Schaupmann, Obmann des Niederösterreichischen Landesverbandes der Elternvereine und Begründer der Elternschule.

Gastgeberin:

- Mag.a Angelika Rutard, Geschäftsführerin Weight Watchers Österreich

Vortragende:

  • Dipl. Päd. Dr. Heidi Manseder, Sportreferentin der Sportunion Niederösterreich
  • Dr. Hermine Salamon-Müller, praktische Ärztin, Schulärztin,
  • Mag.a Aline Cosulich, Ernährungswissenschafterin
  • Christa Friedl, Direktorin der NMS Guntramsdorf - NÖ. Modellschule
  • Gabriele Lettl, Mutter einer Schülerin

Moderation:

- Mag.a Martina Pecher, Mitglied im Expertengremium "Qualität in der schulischen Tagesbetreuung" des bm:ukk

Diskussionsrunde: Welche KOOPERATIONSPARTNER braucht gelungene
schulische Tagesbetreuung?


Datum: 4.10.2011, um 15:30 Uhr

Ort:
Weight Watchers Schulungszentrum St. Pölten
Mariazellerstraße 31, 3100 Sankt Pölten

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Irschik, ai@weightwatchers.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003