Termin-Aviso: Hundstorfer startet Präventionsprogramm "fit2work"

Auftakt-Pressekonferenz morgen in Graz

Wien (OTS/BMASK) - Gesundheitliche Probleme können Körper oder Seele betreffen und sind häufig Reaktionen auf Lebens- und Arbeitsbedingungen. Psychische Erkrankungen wie z.B. Burnout stellen inzwischen eine der häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit, Krankenstände und Frühpensionierungen dar.

Mit fit2work wird ein Angebot für Betroffene geschaffen, die sich krank fühlen und befürchten, ihren Arbeitsplatz zu verlieren bzw. keinen Arbeitsplatz mehr zu finden. Durch das eigenverantwortliche Erarbeiten von Lösungen in der fit2work Betreuung mit Unterstützung eines/einer Case Managers/in soll eine nachhaltige Verbesserung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit für Betroffene erreicht werden.

fit2work organisiert und kombiniert erstmals die Angebote verschiedener Partnerinstitutionen wie Bundessozialamt, AMS, AUVA, PVA und die Gebietskrankenkassen zu auf die Problemlage abgestimmten individuellen Lösungen.

fit2work startet in der Steiermark und wird bis 2013 stufenweise in ganz Österreich angeboten werden.

Bitte merken Sie vor:

Pressekonferenz "fit2work für eine gesunde Arbeitswelt"

Es informieren:

  • Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
  • Annemarie Hochhauser, Projektleiterin fit2work Steiermark

Datum: 22.9.2011, um 11:00 Uhr
Ort: fit2work Beratungszentrum, 1. Stock,Keplerstraße 109, 8020 Graz Url: www.fit2work.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
Mag.a Elisabeth Kern, Pressesprecherin des Sozialministers
Tel.: (01) 71100-2247
www.bmask.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001