Wien Museum weist die Kritik des Kontrollamts entschieden zurück

Reaktion auf den Bericht des Kontrollamts, der heute veröffentlicht worden ist.

Wien (OTS) - Das Wien Museum Karlsplatz ist ein Gebäude aus den 1950er Jahren. Bis zum heutigen Tag wurde es noch keiner Generalsanierung unterzogen, obwohl die Bausubstanz der Nachkriegszeit bekanntermaßen von geringer Qualität ist. Als Mieter des Gebäudes ist das Wien Museum nicht für die überfällige Sanierung des Gebäudes verantwortlich, die nun vom Kontrollamt beanstandeten Mängel sind seit vielen Jahren bekannt.

Das Wien Museum hat in den vergangenen Jahren alles getan, um - im wirtschaftlich vertretbaren Rahmen - die nun vom Kontrollamt erwähnten Mängel zumindest kurzfristig zu beheben bzw. zu mildern. So wurde der regelmäßig auftretende Schimmel an den Fenstern immer wieder entfernt, nach dem Eintritt von Regenwasser über das Dach nach einem Starkregen im Sommer 2010 wurden in Kooperation mit der MA 34 (Gebäudeverwaltung) umfassende Sofortmaßnahmen getroffen, in den vergangenen Wochen fanden darüber hinaus umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Dach statt. Dass das Wien Museum die "Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen nicht im notwendigen Ausmaß eingeleitet" habe, wie das Kontrollamt schreibt, muss daher entschieden zurückgewiesen werden. Die zahlreichen getroffenen Maßnahmen ersetzen allerdings keinesfalls eine komplette Funktionssanierung des alten denkmalgeschützten Gebäudes, die einen zweistelligen Millionenbetrag kosten würde.

Die Leitung des Wien Museum nimmt daher den Bericht des Kontrollamts zum Anlass, um noch einmal auf die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit des geplanten Neubaus (bzw. als Alternative dazu der Sanierung und Erweiterung des Gebäudes am Karlsplatz) hinzuweisen. Weiters hält die Direktion fest, dass es durch die erwähnten Mängel zu keiner Zeit zu irgendeiner Gefährdung der MitarbeiterInnen oder der BesucherInnen gekommen ist.

Rückfragen & Kontakt:

Bei Fragen zu Details des Rechnungshofberichtes wenden Sie sich
bitte an Peter Stuiber, Pressesprecher Wien Museum,
0676 - 8118 - 84019.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011