Standardwerk für Personalisten unter Mitwirkung der Stadt Wien präsentiert

Wien (OTS) - Im Zuge einer Pressekonferenz wurde heute, Dienstag, eine neues Standardwerk für PersonalistInnen vorgestellt, das unter Mitwirkung von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung entstanden ist. Initiator des Leitfadens ist das "Forum Personal", ein Netzwerk von Human Ressources (HR)-ManagerInnen und etwa 300 Mitgliedsunternehmen zu denen auch die Stadt Wien gehört. Das Forum Personal ist Teil des Österreichischen Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeitszentrums (ÖPWZ).

Der Leitfaden richtet sich neben PersonalmanagerInnen auch an Geschäftsleitungen, um notwendige Kompetenzen auch für Entscheidungsträger in den Unternehmen greifbar zu machen sowie an Weiterbildungsinstitute und PersonalberaterInnen. Ziel sei es, den Zielgruppen zentrale Kompetenzen zu vermitteln, die ein HR-Manager bzw. eine HR-Managerin in Österreich haben sollte, so Georg Horacek, Präsident des "Forum Personal". Zehn Kernbereiche definieren diese Fähigkeiten, darunter strategisches HR-Management, "klassische Aufgaben" wie Personalplanung, Recruiting und Personalentwicklung und "Querschnittsfunktionen" (u.a. Arbeitsrecht oder Administration und Verrechnung). Die Herausforderung sei allerdings nicht die Ermittlung der 10 Kernbereiche, sondern vielmehr die Definition des Aufbaus in den einzelnen Bereichen gewesen, so Mitautor Univ.-Prof. Wolfgang Mayrhofer von der Wirtschaftsuni Wien. Im deutsprachigen Raum sei man damit Vorreiter, wobei HR-Standards international im Trend liegen würden.

Ebenfalls von den Standards profitieren will die Stadt Wien - auch wenn es Unterschiede in den Möglichkeiten zwischen Privatunternehmen und öffentlichem Dienst gibt. Renate Balic-Benzing, Leiterin der Gruppe Verwaltungsakademie und Personalentwicklung der Magistratsdirektion der Stadt Wien sieht besonders ein "generalistisches Verständnis" von Personalmanagement als Herausforderung. Die Standrads könnten diesbezüglich eine gute Grundlage zum "self-check" der eigenen Standortbestimmung bieten und zur Weiterentwicklung von Ausbildungsprogrammen beitragen.

Bestellt werden kann der Leitfaden - entweder als Booklet oder als PDF unter http://personal.opwz.com zum Preis von 49,90 Euro. Mitglieder und Studenten zahlen nichts. Eine Weiterentwicklung ist ebenfalls geplant, eine Version der "HR-Standards 2.0" könnte Ende nächsten Jahres erscheinen. (Schluss) kad

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Erwin Kadlik
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81083
E-Mail: erwin.kadlik@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014