Weltkindertag: BZÖ-Haubner: Im Bereich Kinderschutz ist noch viel zu tun

"Beim Kinderschutz herrscht bei Familienminister Mitterlehner Funkstille"

Wien (OTS) - Anlässlich des heutigen internationalen Weltkindertages meinte BZÖ-Familiensprecherin Abg. Ursula Haubner, dass angesichts der Gewaltvergehen gegen Kinder und Jugendliche in der jüngsten Vergangenheit im Bereich Kinderschutz noch viel zu tun ist. In diesem Zusammenhang lud Haubner erneut alle Abgeordneten ein, sich an der Initiative "Kinderschutz jetzt" des BZÖ zu beteiligen, denn "gemeinsam müssen wir im Parlament rasch handeln und nicht zögern!"

"Das BZÖ fordert unter anderem bundeseinheitliche Kriterien beim Jugendwohlfahrtsgesetz, ein rascheres Einschreiten, eine bessere Vernetzung, um tragische Fälle wie Luca und Cain zu vermeiden und eine massive Mittelerhöhung, damit endlich echte Kontrollen statt theoretischer Unterstützung stattfinden. Wir brauchen ein soziales Frühwarnsystem für unsere Kinder", betonte die BZÖ-Familiensprecherin und weiter: "Gerade das Familienministerium ist nur bei Leistungskürzungen und Belastungen aktiv, beim Kinderschutz herrscht bei Familienminister Mitterlehner Funkstille.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007