Spitzenleistungen in Forschung und Entwicklung in Österreich

ÖVK-Vortrag am 4. Oktober 2011,18.15 - 20.00 Uhr, im Haus der Industrie

Wien (OTS) - Automobilstandort Österreich - attraktiver Standort oder unzeitgemäßer Luxus?

Dipl.-Ing. Günther Apfalter, President MAGNA Europe & Mange Steyr, Oberwaltersdorf

Obwohl Österreich über keine eigene Automarke mehr verfügt, zählt die Automobil(zuliefer)industrie zu den wichtigsten Industriezweigen des Landes. Durch die fortschreitende Globalisierung in der Automobilindustrie befindet sich Österreich in einem harten Standortwettbewerb. Derzeit ist der Automobilstandort Österreich noch attraktiv. Dies kann in Zukunft so bleiben, allerdings muss es kontinuierliche Verbesserungen geben. Österreich muss auf Know-how, Innovation, Flexibilität und Produktivität setzen.

und

Entwicklung neuer Antriebssysteme in einem globalen Umfeld

Professor Dr.h.c. Helmut List, Vorsitzender der Geschäftsführung, AVL List GmbH, Graz

Die größte Herausforderung für die Automobilindustrie ist die Entwicklung optimaler Fahrzeugantriebe für ein globales Marktumfeld, das raschen Veränderung unterworfen ist. Zunehmende Variantenvielfalt, Differenzierung von den Mitbewerbern und immer restriktivere gesetzliche Rahmenbedingungen weltweit erfordern einerseits Antriebssysteme, die diese Anforderungen jeweils optimal erfüllen. Andererseits müssen die Fahrzeughersteller trotz der größeren Variantenvielfalt die Entwicklungszeiten und -kosten senken, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Dies gelingt nur durch Wahl der besten Antriebsarchitektur auf Basis numerischer Simulationen bereits in der ersten Entwicklungsphase. In der nachfolgenden Serienentwicklung können die Erkenntnisse der Prototypenentwicklung mittels einer durchgängigen Entwicklungsumgebung (vom Konzept bis zum Serienanlauf) zielgerichtet umgesetzt werden.

ÖVK-VORTRAG

Datum: 4.10.2011, 18:15 - 20:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. H.P. Lenz (Vorsitzender)
Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
A 1010 Wien, Elisabethstraße 26
Tel.: +43/1/585 27 41-0
Fax: +43/1/585 27 41-99
E-Mail: info@oevk.at
www.oevk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001