"Arabischer Frühling": Golfstaaten-Bischof hat gemischte Gefühle

Bischof Paul Hinder im "Kathpress"-Gespräch über die Auswirkungen der Revolutionen auf die Christen der arabischen Halbinsel

Salzburg, 20.09.11 (KAP) Wenn der "arabische Frühling" auch auf die Golfstaaten übergreift, könnte das nach Einschätzung des "arabischen" Bischofs Paul Hinder für die christlichen Minderheiten zumindest in einer ersten Phase sehr negative Folgen haben. Am Rande der 14. Jahrestagung der "Initiative Christlicher Orient" im Salzburger Bildungszentrum St. Virgil sagte Hinder im "Kathpress"-Gespräch, dass die Regierungen mit größter Nervosität die politischen Entwicklungen in Tunesien, Ägypten, Libyen und Syrien verfolgen würden und für den Fall politischer Aufstände "Gewehr bei Fuß stehen". Von drohenden staatlichen Restriktionen wie Versammlungsverboten wären auch Christen betroffen, obgleich sich derartige Maßnahmen nicht in erster Linie gegen die christlichen Minderheiten richten würden.

Als Apostolischer Vikar von Arabien war der Schweizer Kapuzinerpater Paul Hinder seit 2005 für die gesamte arabische Halbinsel mit Ausnahme von Kuwait zuständig. Mit 31. Mai 2011 hat der Vatikan die Kirchenstrukturen geändert. Nun gehören zum Vikariat "Arabien-Nord" Kuwait, Bahrain, Katar und Saudi-Arabien, zum Vikariat "Arabien-Süd", das Hinder untersteht, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und Jemen. Hinders Bischofssitz befindet sich in Abu Dhabi in den Emiraten.

Für die Emirate sieht Hinder keine große Revolutionsgefahr. Die ökonomische Situation der Bevölkerung sei relativ gut, die Regierung fahre einen "moderate und kluge Politik". Wie es aber beispielsweise in Saudi-Arabien aussehe, könne er nicht beurteilen, so der Bischof.

Schätzungen zufolge gibt es im Bereich der arabischen Halbinsel an die drei Millionen Katholiken, dazu kommen noch bis zu eine Million Christen anderer Konfessionen.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) gpu/gut/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001