Bures: Heute den Grundstein für mehr Kapazitäten auf der Schiene legen

Infrastrukturministerin präsentiert ÖBB-Zielnetz 2025+

Wien (OTS/SK) - Bis 2025 wird es laut Verkehrsprognosen des BMVIT
42 Prozent mehr Güter- und 17 Prozent mehr Personenverkehr geben. "Auf diese Entwicklung müssen wir reagieren. Wir brauchen eine Infrastruktur, die diese Kapazitäten abwickeln kann. Wir wollen den Verkehrszuwachs auf die Schiene bekommen", betonte Infrastrukturministerin Doris Bures heute, Montag, bei der Präsentation des ÖBB Zielnetzes 25 + gemeinsam mit dem Vorstandvorsitzenden der ÖBB Christian Kern und ÖBB-Vorstandssprecher Andreas Matthä. Das Zielnetz sei Ergebnis klarer verkehrspolitischer Zielsetzungen, zu denen sich die Bundesregierung entschlossen habe. Im Mittelpunkt stehen die Sanierung und Modernisierung des bestehenden Schienennetzes sowie der weitere Ausbau wichtiger Verkehrsachsen. "Wir müssen heute den Grundstein für mehr Kapazitäten auf der Schiene legen", betonte Bures. ****

Bei der Bewältigung des steigenden Verkehrsaufkommens komme der Bahn eine entscheidende Rolle zu. Sie ist nicht nur leistungsstark und verkehrssicher, sondern auch "das größte Umweltprojekt" der nächsten Jahre, sagte Bures. Daher sei es wichtig, in den Ausbau der Bahninfrastruktur zu investieren. Die klaren Ziele: mehr Personen, mehr Güter und mehr Kilometer auf der Schiene. So soll die Zahl der Fahrgäste bis 2025 von derzeit 240 auf 300 Mio. jährlich steigen, der Anteil des Güterverkehrs auf der Schiene von 30 auf 40 Prozent wachsen. 400 zusätzliche Streckenkilometer sollen entstehen und 9.000 Züge täglich das Schienennetz befahren. Der Ausbau konzentriert sich dabei auf die großen Verkehrsachsen, etwa der Westbahn, der Südstrecke oder der Brennerachse.

Für Ausbau und Modernisierung der Bahn nimmt die Bundesregierung rund 2 Milliarden Euro jährlich in die Hand - doppelt so viel wie für Investitionen in die Straße. "Der Erfolg von verkehrspolitischen Maßnahmen hängt ab von effizienten Strukturen und langfristigen Strategien", unterstrich Bures. Das Zielnetz 2025+ sei ein umfassendes Gesamtkonzept, das die Bahn effizienter, sicherer und moderner machen wird, so die Ministerin. (Schluss) sc/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001