Einladung zur Pressekonferenz des ÖKV

"Sportliche Schutzarbeit - artgerechte Beschäftigung auf hohem Niveau"

Wien (OTS) - Der Österreichische Kynologenverband (ÖKV) bedauert und verurteilt pauschale Verurteilung der sportlichen Schutzarbeit. Um all jenen, die sich dieser Diskussion in den vergangenen Monaten intensiv gewidmet haben ein klares Bild zu geben und auch Fragen rund um diesen Sport zu beantworten lädt der Österreichische Kynologenverband am 24. September 2011 um 15:00 Uhr zu einer Pressekonferenz im Rahmen der Messe "Du und das Tier" in Tulln.
Der Pressekonferenz voraus gehen ab 14:00 Uhr eine Demonstration der sportlichen Schutzarbeit, sowie eine Vorführung des Militärhundezentrums Kaisersteinbruch. Zielsetzung dieses "Theorie trifft auf Praxis"- Nachmittags ist, die Unterschiede zwischen der Arbeit mit dem Diensthund und dem Sporthund herauszuarbeiten.

In der anschließenden Pressekonferenz finden sie die Möglichkeit Experten aus den verschiedensten Bereichen des Hundesports ihre Fragen stellen und oftmals pauschalierte Vorurteile zu den Themen Aggression/ veraltetet Ausbildungsmethoden/ Angst vor Strafe / illegale Trainingsbehelfe, etc. einem Realitätscheck zu unterziehen.

Der Österreichische Kynologenverband freut sich auf zahlreiche Vertreter der Presse um der sportlichen Arbeit mit unseren Hunden jenen positiven Stellenwert in der öffentlichen Meinung zu sichern, der ihm im Sinne einer artgerechten Haltung zukommt.

Zeitplan:
14:00 Demonstration sportlicher Schutzarbeit im Ehrenring (Donauhalle,/Halle1)
14:30 Vorführung des Militärhundezentrums Kaisersteinbruch (Donauhalle / Halle1)
15:00 Pressekonferenz des ÖKV im Büro der Messe Tulln ( am Haupteingang)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Kynologenverband (ÖKV)
Siegfried- Marcus - Strasse 7
2362 Biedermannsdorf
Tel: 0043 2236 710 667 -0
Mail:office@oekv.at
Homepage:www.oekv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KYV0002