Windbüchler-Souschill: Generationen-Scan darf keine weitere Proforma-Regelung werden

Grünen fordern verbindliche Überprüfung zur Generationengerechtigkeit

Wien (OTS) - "Ich begrüße den Vorschlag zur Einführung eines Generationen-Scan, es darf aber keine Proforma-Regelung werden", sagt die Jugendsprecherin der Grünen, Tanja Windbüchler-Souschill, zum Vorschlag von Staatssekretär Kurz, jedes Gesetz auf seine Generationenverträglichkeit hin zu überprüfen.

Windbüchler-Souschill fordert weiter: "Ein solcher Generation-Scan muss bindend sein. Darüber hinaus muss die Bundesjugendvertretung bei Gesetzen, die für Jugendliche belastend sein könnten, wie etwa die Familienbeihilfe, eingebunden werden und diese Gesetze mitprüfen können."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004