Peter Haubner: Rechnungshof bestätigt Sparnotwendigkeit

ÖVP-Wirtschaftssprecher: Schulden abbauen!

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Der Rechnungshof bestätigt einmal mehr die Notwendigkeit, dass der Staat sparen und vor allem Schulden abbauen muss, sagte ÖVP-Wirtschaftssprecher Abg. Peter Haubner heute, Mittwoch, nach der Bekanntgabe des Bundesrechnungsabschlusses 2010. "Das hat RH-Präsident Josef Moser auch klar gemacht."

"Österreich geht bei der Verschuldung in Richtung 80 Prozent. Da gehört raschest möglich eine Bremse eingezogen", betonte Haubner. "Finanzministerin Fekter hat diese Notwendigkeit erkannt und handelt danach." Die ÖVP werde den Weg der ökonomischen und finanzpolitischen Vernunft konsequent weitergehen. "Im Interesse der Wirtschaft, der Unternehmen und der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in unserem Land. Denn Schulden sind unsozial, unfair und gefährden unseren Wirtschaftsstandort", schloss Haubner.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003