Wiener FPÖ wirbt um christlich-soziale Wähler

Wien (OTS) - Wie FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache
und GR Johann Gudenus, Klubobmann der Wiener FPÖ, am Mittwoch in einer Pressekonferenz betonten, befinde sich die Wiener ÖVP in einer "historischen Krise". Das nahm die FPÖ zum Anlass sich christlich-sozialen Wählern als Alternative anzubieten. Nur die "Gesichter" innerhalb der Partei auszutauschen, würde die ÖVP-Probleme nicht lösen, so Strache. Die ÖVP habe ihre Kernthemen wie Familien- oder Sicherheitspolitik "fallen gelassen". Die FPÖ hingegen stehe, laut Gudenus, unter anderem für die Wiederherstellung einer Wertegesellschaft, eine nachhaltige Wirtschaftspolitik und die "Integration ausländischer Mitbürger". Wien benötige eine starke Oppositionspartei, die der Regierung "auf die Finger schaut". Diese Funktion werde die FPÖ weiterhin ausüben und ein "Gegengewicht zu Rot-Grün stellen". Ziel der FPÖ sei es "stärkste und bestimmende Kraft" zu werden, schloss Strache.

Weitere Informationen: Gemeinderatsklub der FPÖ, Telefon: 01 4000-81798, Internet: www.fpoe-wien.at/(Schluss) tai

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Ina Taxacher
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: ina.taxacher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021