Max Weiler. Der Zeichner: nur noch bis 9. Oktober in der Albertina

Wien (OTS) - Experten und Publikum waren in Max Weilers
(1910-2001) Werk bisher auf sein farbiges malerisches Werk fixiert. Die Retrospektive in der Albertina weist ihn zum ersten Mal als Meister der Zeichnung und des Schwarz-Weiß aus.

Umfang und Qualität seines graphischen Gesamtwerkes waren bislang völlig unbekannt. Zu sehen sind nun viele neue Facetten: von den ätherischen frühen Blättern der 1930er Jahre über die kraftvollen, gestisch-expressiven Blätter der 1960er Jahre zum breiten Strom des Spätwerkes mit den dramatischen Höhepunkten der großformatigen Naturanalogien.

Mit seinen großen Zeichnungen der 1970er Jahre ist Max Weiler Vorläufer einer Entwicklung, die erst in den letzten zehn Jahren bei den jungen Künstlern zur Praxis wurde.

Im Herbst 2012 wird die Ausstellung in der Pinakothek der Moderne in München gezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Prikoszovits
Pressebüro Albertina
Tel: 01/534 83-511
b.prikoszovits@albertina.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABT0001