Pilz: Erfolgreicher Schlag gegen das organisierte Glücksspiel

Grüne starten neue Initiative zum Österreichweiten Verbot des Kleinen Glücksspiels

Wien (OTS) - Als "ersten erfolgreichen Schlag gegen das
organisierte Glücksspiel", bezeichnet der Sicherheitssprecher der Grünen, Peter Pilz, die rot-grüne Einigkeit in Wien, sämtliche Konzessionen für das sogenannte Kleine Glücksspiel am 1. Jänner 2015 ersatzlos auslaufen zu lassen. "Ich gratuliere den Wiener Grünen zu ihrem großen politischen Erfolg und hoffe, dass andere Bundesländer wie die Steiermark und Niederösterreich dem rot-grünen Beispiel folgen werden."

"Das kommende Verbot des Kleinen Glücksspiels stellt zum ersten Mal die Sicherheitsinteressen der Menschen über die Profit-Interessen von Glücksspielkonzernen und einzelnen Parteien. Das Problem muss aber im Nationalrat gelöst werden, daher planen die Grünen eine neue Initiative zum Österreichweiten Verbot des kleinen Glücksspiels im Glücksspielgesetz", erklärt Pilz.

"Selbstverständlich fordere ich weiter den Rücktritt von Günther Stummvoll als Obmann des Finanzausschusses. Wer sich vom Organisierten Glücksspiel kaufen lässt, kann nicht Obmann des Ausschuss bleiben, der für das Glücksspielgesetz zuständig ist", erklärt Pilz.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001