Wenn der Postmann klingelt

NÖGKK: Beitragsvorschreibungen für geringfügig Beschäftigte kommen oft unerwartet

St. Pölten (OTS) - Rund 18 000 Personen bekommen in nächster Zeit Post von der NÖ Gebietskrankenkasse: Dabei handelt es sich um Beitragsvorschreibungen für bestimmte geringfügig Beschäftigte. Mag. Jan Pazourek, Generaldirektor der NÖGKK: "Die Geringfügigkeitsgrenze liegt heuer bei Euro 374,02 pro Monat bzw. Euro 28,72 pro Tag. Das bedeutet: Liegt der Verdienst unter dieser Grenze, ist man nur unfallversichert - den Beitrag dafür zahlt der Dienstgeber. Übt jemand mehrere geringfügige Beschäftigungen aus und übersteigt das gesamte Entgelt die Geringfügigkeitsgrenze, entsteht eine Pflichtversicherung in der Kranken- und Pensionsversicherung; die Beiträge dafür werden den Versicherten von der Krankenkasse im folgenden Kalenderjahr vorgeschrieben. Dasselbe gilt auch, wenn eine geringfügige Tätigkeit neben einer bereits vollversicherten -unselbständigen - Beschäftigung ausgeübt wird." Sobald die Beitragsvorschreibungen ausgeschickt werden, häufen sich die Telefonate. Einerseits auf Grund des Zeitfaktors, andererseits wird das Informationsblatt, das den Beitragsvorschreibungen beiliegt, nicht immer gelesen.
Pazourek: "Einen Kranken- und Pensionsversicherungsschutz für geringfügig Beschäftigte gibt es seit 1998; dadurch entsteht ein voller Anspruch auf alle Leistungen aus der Krankenversicherung -etwa auf ärztliche Hilfe, Krankenhausaufenthalt, Medikamente, Kranken- und Wochengeld." Das erzielte Einkommen wird auch für die Pension berücksichtigt. Der Beitragssatz beträgt für Angestellte 13,65 Prozent und für Arbeiter 14,20 Prozent des Entgelts. In den meisten Fällen kommt noch die Arbeiterkammerumlage in der Höhe von 0,5 Prozent dazu. Die Beitragsvorschreibung erfolgt einmal jährlich und wird von der NÖGKK im letzten Quartal des folgenden Jahres zugesandt.
Hinweis: Für Personen, die eine Beschäftigung unter der Geringfügigkeitsgrenze ausüben, bietet die NÖGKK eine Selbstversicherung in der Kranken- und Pensionsversicherung an. Detaillierte Infos zum Thema gibt es in allen NÖGKK-Service-Centern, telefonisch unter 050899-6100 oder auf der Homepage www.noegkk.at.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 050899-5121, Fax: 050899-5181
oea@noegkk.at
www.noegkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGK0001