Falter: Telekom Austria wollte in Bulgarien "Firma ohne Vergangenheit" kaufen

Enger Vertrauter eines wegen organisierter Kriminalität gesuchten Oligarchen saß bis zuletzt im Mobiltel-Aufsichtsrat

Wien (OTS) - Viel früher als bisher bekannt könnten die Telekom Austria und ein Konsortium um Investor Martin Schlaff bei der TA-Übernahme der bulgarischen Mobitel eng zusammengearbeitet haben. Darauf deuten Aussagen von Ex-TA-Finanzvorstand Stefano Colombo hin, berichtet die Wiener Wochenzeitung "Falter" in ihrer morgen, Mittwoch, erscheinenden Ausgabe. Die TA wollte dazu keine Stellung nehmen.

2002 erwarb ein Konsortium um Martin Schlaff, Josef Taus und Herbert Cordt die Mobitel um rund 800 Millionen Euro. 2004 verkaufte das Konsortium einen Teil der Mobiltel an internationale Investoren. 2005 erwarb die Telekom Austria schließlich die Mobiltel um rund 1,6 Milliarden Euro. Die Hintergründe des Deals soll eine TA-interne Task Force klären, die infolge der derzeitigen Skandale ins Leben gerufen wurde.

Colombo sagt im "Falter", dass es sein Ziel gewesen sei, eine "Jungfrau" und "saubere Firma ohne Vergangenheit" zu erwerben. Damit der Erwerb der Mobiltel nicht wie "ein Geschäft zwischen Freunden" aussehe, "haben wir (die TA, Anm.) eine Reihe internationaler Investoren an Bord gebracht", so Colombo in Bezug auf den Zwischenverkauf an internationale Investoren 2004. Bisher dachte man, die TA habe mit diesem Zwischenverkauf nichts zu tun gehabt.

"Falter"-Recherchen ergaben außerdem, dass ein enger Vertrauter des russisch-israelischen Oligarchen Michail Cherney bis vergangenes Jahr im Aufsichtsrat der hundertprozentigen TA-Tochter Mobitel saß. Cherney hat Einreiseverbot in zahlreichen Ländern Europas. Interpol wirft ihm Geldwäsche und organisierte Kriminalität vor. Mobitel-Aufsichtsrat Todor Batkov, der Vertraute von Cherney, firmiert in US-Depeschen als dessen "Stellvertreter und Frontmann".

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Apfl
Joseph Gepp
Redaktion Falter
Marc-Aurel-Straße 9, 1011 Wien
Tel: 0043/699/813 007 02

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAT0001