GRILLITSCH: "WOLLEN MIT STÖGER AM VERHANDLUNGSTISCH SITZEN"

Blockierer völlig kontraproduktiv - Landwirtschaft verhandlungsbereit

Wien (OTS) - "Im Sinne einer konstruktiven Lösung der Tierhaltungsfrage laden wir Gesundheitsminister Alois Stöger jetzt ultimativ und dringlichst ein, sich mit uns an den Verhandlungstisch zu setzen und eine konstruktive, tragfähige, wirtschaftstaugliche Lösung für die Haltung von Zuchtschweinen zu finden. Die Landwirtschaft ist bereit dazu und hat das unbedingte Interesse, besser gestern als morgen einen Kompromiss zu finden", bittet Bauernbund-Präsident Fritz Grillitsch heute um eine Versachlichung der Diskussion. Dazu haben die österreichischen Schweinezüchter auch bereits eine sehr weitreichende Verhandlungsbasis auf den Tisch gelegt, der die Haltungsdauer von Zuchtsauen im Kastenstand deutlich reduziert. Dieser Vorschlag geht weit über die geltenden EU-Tierschutznormen hinaus - Österreich wäre damit einmal mehr europaweit Vorreiter beim Tierschutz.

Absage an Extremismus bei Tierhaltung

"Das Gesundheitsministerium ist schlecht beraten, sich von extremen Tierschutzaktivisten, die ihre radikalisierte Geisteshaltung durch Blockieren eindrücklich demonstriert haben, treiben zu lassen. Die Interessen des VGT sind Einzelinteressen, die sich weder mit dem Anspruch der Konsumenten nach heimischem Schweinefleisch decken und schon gar nicht mit den Produktionsbedingungen der österreichischen Schweinebauern in Einklang zu bringen sind. Mit extremistischen, weltfremden Ideen kommen wir in dieser Frage keinen Schritt weiter. Jetzt muss wieder genau an dem Punkt angesetzt werden, wo Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich und Gesundheitsminister Stöger Ende Juli auseinander gegangen sind. Diese konstruktiven Fäden gilt es nun im Interesse heimischer Fleischerzeugung und nachhaltiger Versorgung der Konsumenten wieder aufzunehmen und sinnvoll und nachhaltig zusammenzuführen", appellierte Grillitsch an die Vernunft aller beteiligten Gruppen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich
Mag. Andrea Salzburger
Tel.: +43 1 505 81 73 - 28, Mobil: +43 699 1810 1805
A.Salzburger@bauernbund.at
www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002