FCG-Schnedl: Massive Kritik an Fekters Plan

Die FCG unterstützt die Kritik von Mikl-Leitner an geplanten Kürzungen

Wien (OTS/FCG) - "Gerade in der derzeitigen Schuldenkrise vieler Euro-Länder sind weitere Belastungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer abzulehnen", nimmt der Bundesvorsitzende der FCG, ÖGB-Vizepräsident Norbert Schnedl zu den bekannt gewordenen Plänen aus dem Finanzministerium Stellung.

"Seite an Seite mit dem ÖAAB wird die FCG gegen jede Verschlechterung bei Abfertigungen und Sonderzahlungen kämpfen", so Schnedl weiter. Zur Bewältigung der Krise braucht es wesentlich umfassendere Reformen des Steuersystems anstelle einseitiger Belastungen der österreichischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer", so Schnedl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FCG-Pressereferat , Tel.:(01) 534 44-39 287, Mail: presse@fcg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0003