Häupl und Cernko legten Grundstein für Ausbildungszentrum Kaiserwasser

Klares Bekenntnis zum Standort Wien

Wien (OTS) - Im Beisein von Bürgermeister Michael Häupl und Bank Austria Vorstandsvorsitzendem Willibald Cernko fand am Mittwoch die Grundsteinlegung für ein neues Ausbildungszentrum im 22. Bezirk statt. Die Bank Austria errichtet in der Eiswerkstraße in der Donaustadt ein Zentrum für Sport, Freizeit und Managemententwicklung. Eröffnet werden soll die Weiterbildungsstätte für Bank Austria MitarbeiterInnen im zweiten Quartal 2013, das Investitionsvolumen beträgt 18,9 Millionen Euro.

Bürgermeister Michael Häupl freute sich im Zuge der Grundsteinlegung über das Engagement der Bank Austria. "Die beträchtliche Investition in diese Anlage beweist die hohe Attraktivität, die Wien für Unternehmen hat", so Häupl. In die selbe Kerbe schlug Willibald Cernko, der die Errichtung des Ausbildungszentrums Kaiserwasser neben dem neuen Hauptstandort der Bank Austria am Praterstern (Fertigstellung 2015) als "weiteres klares Bekenntnis zum Standort Wien" bezeichnete.

o Pressebilder: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=12687 www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=12690

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Martin Ritzmaier
Mediensprecher Bgm. Dr. Michael Häupl
Telefon: 01 4000-81855
Mobil: 0664 1177 828
E-Mail: martin.ritzmaier@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011