Musik- und Singschule Wien: Anmeldung läuft

Kindgerechte Musik-, Sing- und Tanzangebote wurden ausgebaut

Wien (OTS) - Musik- oder tanzbegeisterte Kinder können sich noch bis 9. September in der Musik- und Singschule anmelden. Die Musik-und Singschule Wien bietet derzeit an über 90 Standorten in allen Wiener Bezirken eine hochqualitative und kindgerechte musikalische Ausbildung in über 40 Instrumentalfächern sowie Gesang und Tanz. Neu ab dem Schuljahr 2011/12 ist, dass Kinder in der Singschule nicht nur singen, sondern auch ein Instrument erlernen können.

Die Anmeldung für NeueinsteigerInnen, die das Musikschulangebot nützen möchten, ist noch bis Freitag, 9. September 2011 zwischen 14.00 und 18.00 Uhr direkt in der gewünschten Musikschule möglich. Dabei wird gleichzeitig ein Termin für ein individuelles Beratungsgespräch zwischen Eltern, Kindern und PädagogInnen vereinbart, bei dem individuelle Wünsche und die Rahmenbedingungen des Musikunterrichts besprochen werden.

Neuanmeldungen für die Singklassen und den instrumentalen bzw. vokalen Gruppenunterricht an zahlreichen Wiener Volksschulstandorten finden ab sofort bis Mitte September direkt an der jeweiligen Schule statt.

Verbindung mit ganztägigen Schulformen

Um auch Kindern in ganztägigen Schul- und Betreuungsformen einen Zugang zu aktivem Musizieren zu ermöglichen, stehen an über 60 Volksschul- und einigen Hauptschulstandorten Singklassen sowie neuerdings auch Gruppenunterricht in Blockflöte, Gitarre, Klavier und Gesang zur Auswahl. Im Campus Monte Laa und im Campus Gertrude Fröhlich-Sandner ist die Musik- und Singschule mit Kursen für Elementares Musizieren und Tanz vertreten. Da die Nachfrage groß ist, wird dort das Angebot laufend ausgebaut.

Kombi-Unterricht und Instrumentenkarussell

Die zahlreichen innovativen Kursangebote und Unterrichtsformen werden ab dem heurigen Schuljahr um ein neues Pilotprojekt erweitert. Dieses Pilotprojekt, das in Deutschland bereits erfolgreich läuft, ist eine neuartige Form des Instrumentalunterrichts. Die Unterrichtsdauer beträgt mindestens 75 bzw. 100 Minuten pro Woche. Darin werden die Vorteile der Einzelbetreuung mit dem Gruppenspiel von vier bis sechs SchülerInnen verbunden. Bei diesem Unterrichtsmodell, das sowohl die zeitlichen Möglichkeiten als auch die Anzahl der beteiligten SchülerInnen im Vergleich zum bisherigen Kombi-Unterricht ausweitet, kommen neue gruppendynamische Prozesse in Gang. Dies lässt das Ausschöpfen vielfältiger musikalischer Möglichkeiten zu.

Auch das Instrumentenkarussell, das in den vergangenen Jahren von den Kindern begeistert angenommen wurde, geht verstärkt auf die Wünsche der musikbegeisterten SchülerInnen ein. Dieser Kurs bietet vor allem NeueinsteigerInnen die Möglichkeit, im Laufe eines Schuljahres verschiedene Instrumente kennen zu lernen und erleichtert somit den Kindern die Qual der (Instrumenten-)Wahl.

Talente entdecken, Nachwuchs fördern

Die Musik- und Singschule Wien forciert seit einigen Jahren den Ausbau der wienweiten Chöre und Ensembles sowie Orchester. Hier können die jungen MusikerInnen wertvolle Erfahrungen bei öffentlichen Auftritten sammeln und ihr Können erproben. So ist sichergestellt, dass der musikalische Nachwuchs auf breiter Basis entdeckt, entwickelt und gefördert wird.

Die Ausbildung im Gruppenunterricht ab vier TeilnehmerInnen kostet 50 Euro pro Semester, im Einzelunterricht 200 Euro. Die Gebühren für die diversen weiteren Unterrichtsangebote, alle Standorte der Musik- und Singschule Wien, das breitgefächerte Unterrichtsangebot sowie alle Infos über Ermäßigungen, das Anmeldeformular und die Kontaktadressen sind auf www.musikundsingschule.wien.at zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

Magistratsabteilung 13 - Musik- und Singschule Wien
Elisabeth Pilwachs
PR-Management und Leitungsreferat
Skodagasse 20, 1080 Wien
Tel.: (01) 4000-84415
Fax: (01) 4000 99 84415
E-Mail: elisabeth.pilwachs@wien.gv.at
www.musikundsingschule.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010