FPÖ-Walter Rosenkranz: Türkisches Gymnasium ist Treppenwitz zu Gesamtschulvision

NMS ist keine Alternative zum Gymnasium

Wien (OTS) - Zur kolportierten Planung eines türkischen Gymnasiums in der Gemeinde Rum bei Innsbruck stellt der freiheitliche Bildungssprecher NAbg. Dr. Walter Rosenkranz fest: "Die Idee hat wirklich etwas Originelles! Offensichtlich wollen nicht nur österreichische Eltern, sondern auch türkische für ihren Nachwuchs eine bessere Ausbildung, als sie die Neue Mittelschule von Ministerin Schmied anbieten kann." Eltern, die wirklich Wert auf eine gute Schulbildung ihrer Kinder legen, vertrauten weiterhin auf die qualitativ hochwertigen Gymnasien. "Dass beispielsweise in Deutschland, wo es Gesamtschulen und Gymnasien gleichermaßen gibt, die Gesamtschulen bei jeder Testung schlechter abschneiden als die Gymnasien, wird sicherlich auch in Österreich wieder mit der Neuen Mittelschule bestätigt werden", gibt sich Rosenkranz überzeugt. "Dass das Gymnasium die Integration aus türkischer Sicht fördert, konterkariert alle Gesamtschulträume"

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001