Anschober: Heutiges EuGH-Urteil starker Rückenwind für Oberösterreichs Kampf gegen Gentechnik

EU-Gericht verschärft Regeln für Gen-Honig - Sicherheitsprüfung und Zulassung notwendig

Linz (OTS) - Das heutige Urteil des EuGH, dass Honig mit gentechnisch veränderten Pollen nur mit Zulassung und Sicherheitsüberprüfung in den Handel gebracht werden kann und ansonsten ein Verkaufsverbot herrscht, ist massiver Rückenwind für Oberösterreichs Kampf gegen Gentechnik.

Umwelt-Landesrat Rudi Anschober: "Jahrelang wurde die Biene bei den Entscheidungen zur Gentechnik völlig missachtet. Mit dem heutigen EuGH-Urteil ist dies anders, endlich ist klar gelegt, dass Koexistenz nicht möglich ist in Wirklichkeit Gentechnik und Imkerei unvereinbar ist und Oberösterreichs Bienenstudie vollinhaltlich bestätigt ist."

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landesrat Rudi Anschober, Mag. Rudi LEO, Pressesprecher, Tel: +436648299969, rudi.leo@ooe.gv.at, Promenade 37, 4020 Linz, www.anschober.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001