Internationaler Kinder-Umweltmalwettbewerb 2011 im Rahmen der Bayer-UNEP-Partnerschaft

13-jähriges Mädchen von den Philippinen setzt sich gegen weltweite Konkurrenz durch

Wien (OTS) -

  • 600.000 Einreichungen und chinesischer Sonder-Wettbewerb mit 3,4 Millionen Teilnehmern führen zu Rekordmarke von 4 Millionen
  • Thema für 2012: "Green Communities" / "Grüne Lebenswelten"

Ein kleines Mädchen öffnet einen düsteren Vorhang. Ihr Blick fällt auf einen bunten Wald mit verschiedenen Pflanzen und Tieren. Der Blick auf die Natur soll deutlich machen, wie wichtig Wälder für unser tägliches Leben sind: Sie liefern den Menschen wertvolle Rohstoffe und frische Luft, sie sind Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen und schützen das Klima.

Mit diesem Bildmotiv gewinnt die 13-jährige Trisha Co Reyes von den Philippinen den 20. Internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerb, den die Bayer AG und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) im Rahmen ihrer globalen Partnerschaft gemeinsam organisierten. Weitere Projektpartner sind die japanische Foundation for Global Peace and Environment und Nikon. Thema des Wettbewerbs war "Das Leben in den Wäldern" - in Anlehnung an das von den Vereinten Nationen 2011 ausgerufene "Internationale Jahr des Waldes".

"Mit meinem Bild möchte ich auf die Zerstörung der Wälder aufmerksam machen und auf die Probleme, die dadurch verursacht werden. Und ich möchte zeigen, wie wichtig es ist, einen der größten Naturschätze, den es auf unserer Erde gibt, zu bewahren", erklärt das Mädchen von den Philippinen. "Mein Traum ist ein Wald mit einer sicheren Zukunft, wo Pflanzen und Blumen wachsen können, wo viele Arten von Tieren leben und wo wir frische Luft zum Atmen haben." Trisha setzte sich gegen rund 600.000 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren aus 99 Ländern durch, die ebenfalls ihre gemalten Botschaften einreichten.

In China wurde mithilfe der Unterstützung eines lokalen Partners ein spezieller chinesischer Malwettbewerb veranstaltet, an dem 3,4 Millionen junge Chinesen teilnahmen, so dass die Gesamt-Teilnehmerzahl die absolute Rekordmarke von 4 Millionen erreichte.

"Der Internationale Kinder-Umweltmalwettbewerb ist ein zentrales Projekt unserer Partnerschaft mit UNEP. Die Kinderbilder aus dem aktuellen Wettbewerb veranschaulichen die ökologische und wirtschaftliche Bedeutung des Waldes. Zudem haben sie - wie schon oft in diesem Wettbewerb - die klare Botschaft, die Natur zu schützen und für kommende Generationen zu erhalten", erläuterte Michael Schade, Leiter der Bayer-Konzernkommunikation.

Eine unabhängige Jury prämierte die globalen Sieger sowie die Gewinner aus den sechs Weltregionen. Zweitplatzierte und Gewinnerin in der Region Asien-Pazifik ist die 14-jährige Erina Hashimoto aus Japan. In Afrika gewann die14-jährige Kenianerin Monica Adhiambo Arego. Die Beste in Nordamerika kommt aus den USA: die 13-jährige Prerika Chawla. Lara García, 9 Jahre, aus Argentinien setzte sich in der Region Lateinamerika und Karibik durch. Siegerin in Westasien ist die 14 Jahre alte Alya Al Kaabi aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. In Europa siegte Marylène Schröder, 13 Jahre, aus Deutschland.

Der globale Sieger, der Zweitplatzierte sowie die regionalen Gewinner werden im feierlichen Rahmen der Internationalen TUNZA Kinder- und Jugend-Konferenz am 27. September in Bandung, Indonesien, geehrt werden. Zusätzlich zur Reise nach Asien erhalten die Gewinner Geld- und Sachpreise. Die TUNZA-Konferenz, ein Umweltgipfel für Kinder und Jugendliche, ist ebenfalls Bestandteil der UNEP-Bayer-Partnerschaft. Über 1.000 jungen Menschen werden sich vom 26. September bis 1. Oktober 2011 über globale Umweltfragen austauschen und ihre Stimme für den Umweltschutz erheben.

Thema für 2012: "Green Communities" / "Grüne Lebenswelten"

Das Motto des 21. Internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerbs lautet "Green Communities" - deutsch: "Grüne Lebenswelten". Kinder aus aller Welt sind ab sofort aufgerufen, ihre Vorstellungen vom Umweltschutz in wichtigen Lebensbereichen wie Städten, Wäldern, Ozeanen oder der Atmosphäre zu Papier zu bringen. Die Bilder sollen Antworten geben auf die Frage: Was gefällt dir nicht oder macht dich traurig am Umgang mit der Natur in Städten, Wäldern, Ozeanen oder der Atmosphäre? Und vor allem auch auf die Frage: Welche Wünsche und Hoffnungen hast du für den Umweltschutz in den verschiedenen Lebensbereichen? Die Jury wird die Bilder nach drei Kriterien bewerten: Orientieren sich die Bilder am vorgegebenen Thema? Setzen die Bilder das Thema auf eindrucksvolle Weise malerisch um? Transportieren die Bilder eine starke, zukunftsweisende Botschaft?

Teilnehmen können alle, die zum Stichtag 5. Juni 2012 -Welt-Umwelttag - mindestens sechs und höchstens 14 Jahre alt sind. Die Einreichfrist läuft bis 15. Februar 2012.

Die Bilder müssen das Format DIN A4 oder A3 haben. Auf der Rückseite müssen Vor- und Nachname, Alter, Adresse, Telefon und die Mailadresse des Teilnehmers oder der Teilnehmerin beziehungsweise eines Erziehungsberechtigten vermerkt sein. Die Malmaterialien sind frei wählbar. Darüber hinaus dürfen die Bilder zu keinem anderen Malwettbewerb eingesandt worden sein.

Die Beiträge sind postalisch beim UNEP-Regionalbüro unter folgender Adresse einzureichen:

United Nations Environment Programme (UNEP)
Regional Office for Europe
International Environment House, 11-13 Chemin des Anémones
1219 Châtelaine-Genf
Schweiz

Weitere Informationen zur Bayer-UNEP-Partnerschaft finden Sie bei:
www.unep.bayer.de

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner für Österreich:
Helene Einramhof-Florian
Helene.Einramhof-Florian@Bayer.com
Tel.: +43/1/71146-2221

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAY0002