ÖH an Regierung: Kommt jetzt die Hochschul-Milliarde?

ÖH erwartet signifikante Erhöhung des Hochschulbudgets

Wien (OTS) - "Seit Jahren gibt es das Bekenntnis zu einem
Budgetpfad für die Hochschulen auf zwei Prozent des BIP. Als ersten Schritt in diese Richtung braucht es jetzt die Bildungsmilliarde. Wird jetzt nicht mehr Geld in den Hochschulsektor investiert, kann nicht einmal der Status - Quo erhalten werden", erklärt Martin Schott vom Vorsitzteam der ÖH Bundesvertretung.

"Mit einer Milliarde mehr für die Hochschulen wäre die Republik bei 1,65 Prozent des BIP", erklärt Peter Grabuschnig, ÖH Generalsekretär. "Jeder Cent weniger gefährdet das höchste Gut unserer Gesellschaft -die Bildung!"

"Die Regierung hat heute angekündigt mehr in die Hochschulen investieren zu wollen. Wenn jedoch nicht schnell der Weg in Richtung zwei Prozent des BIP eingeschlagen wird, bleibt die Notlage der Unis bestehen", so Janine Wulz vom ÖH Vorsitz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Sara Scheiflinger, Pressesprecherin
Tel.: 0676 888 52 211
sara.scheiflinger@oeh.ac.at; http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0003