Leichtfried: Hürden für eine umfassende Bildungsreform endlich aus dem Weg räumen

Mittel und Kräfte für flächendeckenden Ausbau bis 2015 konzentrieren

St. Pölten, (OTS/SPI) - "Volle Unterstützung" sichert SPNÖ-Bildungssprecher Klubobmann Mag. Günther Leichtfried Bundesministerin Claudia Schmied für ihre Pläne zu, bis 2015 alle Hauptschulstandorte auf Neue Mittelschulen umzustellen. "Die Gemeinsame Schule der 10- bis 14-Jährigen nimmt aufgrund der konsequenten Haltung von Bundesministerin Schmied immer mehr Fahrt auf. Allein in Niederösterreich sind im neuen Schuljahr 28 weitere Standorte dazugekommen. Damit gibt es derzeit in unserem Bundesland 78 Neue Mittelschulen. Zudem zeigt das Ergebnis einer brandaktuellen Umfrage, dass die Mehrheit der jungen Leute vom neuen Schulsystem überzeugt ist. Sie wissen nämlich am besten über die Schwächen der bislang erfolgten Wissensvermittlung an den Schulen Bescheid und erkennen deutlich die Vorteile der neuen Unterrichtsform. Deshalb ist es jetzt an der Zeit, endlich die Mittel und Kräfte zu konzentrieren und Alleingänge zu beenden, damit die letzten Hürden für eine umfassende Bildungsreform aus dem Weg geräumt werden können", sieht Leichtfried im flächendeckenden Ausbau der Neuen Mittelschule eine große Zukunftschance.

"Bekanntlich befindet sich die Gesellschaft in einem gravierenden Umbruch und steuert auf eine neue Ära mit vielfältigen Herausforderungen zu. Dazu sind Ideen und Antworten gefordert, die durch althergebrachte Strukturen nicht gegeben werden können. Gerade deshalb muss massiv auf den Faktor Bildung und auf ein vielfältiges, modernes, durchlässiges und geschlechtergerechtes Bildungssystem gesetzt werden. Wir können es uns einfach nicht leisten, hinsichtlich der künftigen Aufgabenstellungen geistiges Kapital leichtfertig zurückzulassen. Vor diesem Hintergrund braucht es aber nicht nur den flächendeckenden Ausbau der Neuen Mittelschule, sondern auch die modulare Oberstufe, die Ausweitung der Nachmittagsbetreuung, die Reform der Lehrerausbildung und das neue Lehrerdienstrecht sind weitere Mosaiksteine auf dem Weg zum Erfolg", so Leichtfried. (Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: Tel: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at
www.landtagsklub.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002