FP-Gudenus: Univ.-Prof. Dr. Frigo übernimmt Fraktionsvorsitz im Gesundheitsausschuss

Höchste Kompetenz und voller Einsatz im Interesse der Wienerinnen und Wiener

Wien (OTS/fpd) - "Während die Sozialisten branchenfremde Pareteisoldaten in Positionen hieven, Gesundheitsstadträtin Wehsely etwa ist Juristin, freut es mich besonders, dass wir mit Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo einen ausgewiesenen Experten als neuen Fraktionsvorsitzenden im Gesundheitsausschuss präsentieren dürfen", freut sich Wiens FP-Klubchef und stellvertretender Bundesparteivorsitzender Mag. Johann Gudenus.

Gemeinderat Frigo ist seit 1988 Doktor der gesamten Heilkunde und seither Mitglied der 1. Universitätsfrauenklinik. Seit den 80er Jahren ist er Mittelbauvertreter, Mitglied des Fakultätskollegium und Sprecher der Frauenklinik. Im Jahr 1996 reichte er als einer der jüngsten Ärzte Österreichs die Professur ein und wurde in der Ärztekammer als Kammerrat tätig. Im darauf folgenden Jahr wurde er mit dem Fakultätspreis ausgezeichnet. 1999 erfolgte die Professur für Frauenheilkunde an der Universität Wien. Er ist Vize-Präsident des Wohlfahrtsfonds der Ärztekammer. Seit 2008 ist Frigo auch allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für das Fach Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Gudenus: "Von einem Mann solchen Kalibers können die anderen Parteien nur träumen. Frigo bringt höchste Fachkompetenz ein und wird seine neue Aufgabe mit vollem Einsatz im Interesse der Wienerinnen und Wiener wahrnehmen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004