Grüne Wien/Pilz: Frigo ermangelt es an gesundheitspolitischer Kompetenz

Wien (OTS) - Einen ausgeprägten Mangel an gesundheitspolitischer Kompetenz ortet die Gesundheitssprecherin der Grünen Wien, Sigrid Pilz beim neuen Gesundheitssprecher der FPÖ, Peter Frigo. "Die jüngsten Ereignisse im AKH - es wird ihm vorgeworfen, interne Informationen über eine Patientin weitergegeben und politisch ausgebeutet zu haben - zeichnen ein deutliches Bild des FP-Gesundheitssprechers. Man muss darüber hinaus nur einen Blick auf seine Website werfen um festzustellen, dass seriöse Gynäkologie anders aussieht. Sein Frauenbild entlarvt er dort selbst: Er befördert mit seinen medizinischen Angeboten den Schlankheitswahn, offeriert fragwürdige Brustvergrößerungen und Hormonkuren. Glücklicherweise stellen die Mehrheitsverhältnisse in der Stadt sicher, dass diese Art von medizinischem Selbstverständnis die Wiener Gesundheitspolitik nicht bestimmen wird", so Pilz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001