LH Dörfler: Kärntner Teuerungsausgleich 2011 bis 2014 mit Stimmen der SPÖ und FPK beschlossen

Teuerungsausgleich wird gesetzlich sicher gestellt.

Klagenfurt (OTS) - Wie Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler mit großer Freude, heute Dienstag, im Anschluss an die Regierungssitzung bekannt gibt, wurde die Fortsetzung des Teuerungsausgleichs für die Jahre 2011 bis 2014 mit den Stimmen der FPK und der SPÖ beschlossen. "Nach der dramatischen Teuerung im Jahr 2011 habe ich gemeinsam mit Landesrat Harald Dobernig einen Beschluss für die Jahre 2011 bis 2014 für die Auszahlung des Teuerungsausgleichs erarbeitet und dem Regierungskollegium vorgelegt. Diesem Antrag hat nun erfreulicherweise auch die SPÖ ihre Zustimmung erteilt", gibt Landeshauptmann Gerhard Dörfler bekannt.

Gleichzeitig wurde im Regierungsbeschluss vereinbart, dass der Kärntner Teuerungsausgleich ehest möglich, spätestens aber in der laufenden Regierungsperiode dauerhaft gesetzlich sichergestellt wird. "Die SPÖ hat nach jahrelangem Boykott, nun erkannt, wie wichtig der Teuerungsausgleich für ca. 20.000 Betroffene im Land ist", freut sich Dörfler.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001