Sitzung der NÖ Landesregierung

St. Pölten (OTS/NLK) - Die NÖ Landesregierung hat unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll u. a. folgende Beschlüsse gefasst:

Die Freistellung der Kreditmittel zur Erbringung der sozialmedizinischen und sozialen Betreuungsdienste in Niederösterreich für 2011 für die Institutionen NÖ Hilfswerk, Volkshilfe NÖ, Caritas der Diözese St. Pölten, Caritas der Erzdiözese Wien und Rotes Kreuz in der Gesamthöhe von rund 68,14 Millionen Euro wurde beschlossen.

Die Freigabe der Strukturmittel für das Jahr 2011 in der Höhe von 1,008 Millionen Euro für die Mobilen Palliativteams (MPT) im Rahmen der Integrierten Hospiz- und Palliativversorgung in Niederösterreich wurde genehmigt.

Der Umsetzung der Maßnahme "Rückhaltebecken Gaweinstal Nord" mit einem förderfähigen Kostenaufwand in der Höhe von 580.000 Euro wurde zugestimmt und hierzu ein Landesbeitrag in der Höhe von 217.500 Euro bewilligt.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001