Ohrwurm: der Gartenhit

"die umweltberatung" empfiehlt Ohrwürmer und andere Nützlinge als Gartenhelfer.

Wien (OTS) - So ein Ohrwurm ist ein Hit: er frisst Spinnmilben und Blattläuse - bis zu 50 in einer Nacht! Damit macht er sich im Garten höchst nützlich. Um diese Jahreszeit wird er allerdings manchmal bei Dahlien und anderen Zierpflanzen lästig. "die umweltberatung" empfiehlt eine Übersiedlung im Blumentopf, der mit Holzwolle gefüllt ist.

Ohrwürmer sind nachtaktiv. "Bis zu 50 Blattläuse frisst ein Ohrwurm in einer Nacht. Auch Spinnmilben, Blutläuse und Insekteneier stehen auf seinem Speiseplan, und damit ist er ein fleißiger Helfer im Garten", erklärt Mag.a Katharina Foglar-Deinhardstein, Gartenexpertin von "die umweltberatung". Bei Nahrungsmangel fressen die Ohrwürmer auch Knospen oder weiche Blätter an, aber insgesamt bringen sie wesentlich mehr Nutzen als sie Schaden anrichten.

Übersiedlungsservice

Die Ohrwürmer von Zierpflanzen wegzulocken und dort hin zu übersiedeln, wo sie sich mit Schädlingen den Bauch vollschlagen können, ist einfach: Eine Blumentopf, der mit Holzwolle oder Heu gefüllt wird, ist tagsüber ein willkommener Unterschlupf für Ohrwürmer. Der Topf steht umgedreht auf dem Boden oder hängt in den dichten Zweigen einer Pflanze, wobei wichtig ist, dass der Topf die Zweige berührt, damit die Tiere in die neue Unterkunft einziehen können. Die Ohrwürmer können darin an einen anderen Platz im Garten übersiedelt werden.

Kein Wurm im Ohr

Übrigens: Der Ohrwurm ist weder ein Wurm, noch kriecht er, wie oft behauptet, schlafenden Menschen in die Ohren. Die geöffneten Hinterzangen männlicher Tiere erinnern mit etwas Fantasie an die Umrisse eines menschlichen Ohrs - daher der Name.

Netzwerk Natur - Vielfalt im Garten fördern

In Kooperation mit dem Netzwerk Natur setzt sich "die umweltberatung" dafür ein, die natürliche Vielfalt im Garten zu beleben, indem keine chemisch-synthetischen Spritzmittel zum Einsatz kommen und die Nützlinge gefördert werden. Netzwerk Natur ist das Wiener Arten- und Lebensraumschutzprogramm der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22.

Information und persönliche Beratung

Die Broschüre "Natur-Nische Hausgarten" bietet viele Tipps zum naturnahen Gärtnern. Kostenloser Download auf www.umweltberatung.at, Zusendung gegen Euro 2,35 Versandkosten. Bestellung und persönlich Beratung zum Fördern von Nützlingen und zum Gärtnern ohne Gift bei "die umweltberatung" Wien, Tel. 01 803 32 32. Infos zum Netzwerk Natur: www.netzwerk-natur.wien.at

Rückfragen & Kontakt:

"die umweltberatung" Wien, DIin Sabine Seidl
Tel. 01 803 32 32-72, mobil 0699 189 174 65
presse@umweltberatung.at, www.umweltberatung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001