Verteidigungsminister Darabos besucht Amtskollegen de Maizière

Bundeswehr-Reform, Gemeinsame Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik, internationale Einsätze und bilaterale Kooperationen als Themen

Wien (OTS/BMLVS) - Verteidigungsminister Norbert Darabos besucht
am kommenden Mittwoch seinen Amtskollegen Thomas de Maizière in Berlin. Im Mittelpunkt des Arbeitsbesuches steht das Delegationsgespräch zu den Themen Bundeswehr-Reform, Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik (z. B: gemeinsame EU-Battle Group-Teilnahme 2012), internationale Einsätze und bilaterale Kooperationen. Ziel des Arbeitsbesuches ist die weitere Vertiefung der bilateralen Beziehungen. Verteidigungsminister Darabos möchte sich darüber hinaus über den aktuellen Stand der Bundeswehr-Reform und über die Erfahrungen Deutschlands bei der Umstellung auf ein Freiwilligenheer informieren.

Mittwoch-Vormittag steht der Besuch des Zentrums für Nachwuchsgewinnung Ost der Deutschen Bundeswehr am Programm. Am Abend beginnt der offizielle Teil mit einem militärischen Empfang im Bundesministerium der Verteidigung. Dort wird der Minister dann auch am Ehrenmahl der Bundeswehr (Bendlerblock) einen Kranz niederlegen. Danach findet das bilaterale Arbeitsgespräch statt.

Die Deutsche Bundeswehr ist der wichtigste Kooperationspartner des Österreichischen Bundesheeres. Das Verteidigungsministerium arbeitet eng mit der Bundeswehr zusammen. Im Rahmen von KFOR im Kosovo stellt Deutschland mehr als 1.300 Soldaten, Österreich derzeit etwa 600. Pro Jahr hat das Bundesheer etwa 1000 bilaterale Kontakte mit Deutschland.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Stefan Hirsch, Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlvs.gv.at

oder
Kommunikation/Presse
Tel: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001