Bartenstein mahnt ÖBB-Chef Kern zu Zurückhaltung bei politischen Kommentierungen

"Sitzt nicht mehr auf der Betreuerbank der SPÖ"

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Mit Empörung reagiert ÖVP-Verkehrssprecher Abg. Dr. Martin Bartenstein auf Aussagen von ÖBB-Chef Kern im heutigen Kurier zur Telekom-Affäre. "Politische Äußerungen und Kritik an moralischen Standards stehen Christian Kern nicht zu. Er ist nicht (mehr) Parteisekretär, sondern Manager eines der größten Unternehmen unseres Landes. Sein Platz ist nicht mehr die Betreuerbank der SPÖ", so Bartenstein heute, Montag.

"Kern sollte sich seiner Aufgabe als Chef der ÖBB voll annehmen, denn da gibt es genug zu tun", rät Bartenstein dem ÖBB-Chef, sich bei politischen Kommentierungen künftig zurückzuhalten "und sich an seinen eigenen Weg vom Sekretariat im SPÖ-Klub zu ÖBB- und Verbund-Vorstand zurückzuerinnern."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002