NÖGKK setzt auf Lehrlingsausbildung

Sechs Jugendliche starteten ihr erstes Lehrjahr, 20 sind in Ausbildung

St. Pölten (OTS) - Während immer mehr Betriebe über Lehrlingsmangel klagen, ist der Andrang auf Lehrstellen in der NÖ Gebietskrankenkasse ungebrochen. Sechs Mädchen und Burschen konnten sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren unter 81 Bewerber/innen qualifizieren und lernen seit 1. September ihren Wunschberuf. NÖGKK-Generaldirektor Mag. Jan Pazourek: "Ich sehe zwei Gründe für den ungebremsten Andrang auf unsere Lehrplätze. Zum einen bieten wir eine Top-Ausbildung, mit der die jungen Menschen im Haus Karriere machen, sich aber auch in anderen Unternehmen behaupten können. Zum zweiten vermitteln wir, dass die Mitarbeiter/innen der NÖGKK einen sozialpolitisch wichtigen und guten Job machen, auf den sie stolz sein können."
Generaldirektor Pazourek und Obmann Gerhard Hutter begrüßten die neuen Lehrlinge, die in den nächsten drei Jahren zu Verwaltungsassistent/innen mit Schwerpunkt Kundenbetreuung ausgebildet werden. Sie durchlaufen während ihrer Ausbildung alle Abteilungen und erhalten so umfassenden Einblick in sämtliche Arbeitsbereiche eines Krankenversicherungsträgers.
Insgesamt gibt es bei der NÖGKK derzeit 20 Ausbildungsplätze im Lehrberuf Verwaltungsassistent/in; vier bereiten sich aktuell auch auf die Berufsmatura vor. In den letzten Jahren haben bereits 85 junge Menschen ihre Lehrzeit erfolgreich beendet. Obmann Gerhard Hutter: "Die jungen Mitarbeiter/innen haben sich zu einer wertvollen Stütze entwickelt. Deshalb setzen wir auch in Zukunft auf die Ausbildung Jugendlicher."

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 050899-5121, Fax: 050899-5181
oea@noegkk.at
www.noegkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGK0001