Grüne Wien/Wurzer zu Schulbeginn: "Lernfreude statt Schulangst"

Ausbau der Ganztagsschulen mit verschränktem Unterricht

Wien (OTS) - "Wir setzen auf Lernfreude statt auf Schulangst und wünschen den 200.000 Wiener SchülerInnen einen guten Start ins neue Schuljahr", so die Bildungssprecherin der Grünen Wien, Martina Wurzer, anlässlich des heutigen Schulbeginns. "Schulen sollen ein Ort voll Lebensqualität sein, an dem sich SchülerInnen wohlfühlen und mit Freude lernen. Individuelle Erkenntnisse und Entdeckungen sind lustvolle Erfahrungen. Erfolge sind die beste Lernmotivation", so Wurzer.

"Im Interesse der Kinder setzen wir uns für mehr Ganztagsschulen in Wien ein", so Wurzer: SchülerInnen und LehrerInnen verbringen dort den Tag gemeinsam und essen gemeinsam zu Mittag. Die Kinder lernen und üben in Anwesenheit der LehrerInnen. Die Schulsachen bleiben in der Schule und brauchen nicht jeden Tag hin- und hergeschleppt werden. Während des Tages wechseln Unterrichts-, Lern- und Übungsphasen mit Freizeitphasen, sportlichen und kreativen Tätigkeiten ab. "Wir wollen Schulen, die den ganzen Tag offen stehen, damit Förderung an der Schule stattfindet statt als teure Nachhilfe an die Familien abgeschoben zu werden. Was sich in so vielen Ländern bewährt hat, muss endlich auch in Österreich Normalität werden", so Wurzer.

"Wir fangen in Wien damit an und schaffen die räumlichen Voraussetzungen - das heißt die Schulbauten werden entsprechend den Bedürfnissen der Kinder und der LehrerInnen adaptiert und innovative neue Schulen gebaut, die moderne pädagogische Ansprüche erfüllen", so Wurzer. Im heurigen Schuljahr starten vier neue Ganztagsvolksschulen in den Bezirken Margareten, Ottakring, Hernals und Donaustadt mit verschränktem Unterricht. An einem flächendeckenden Angebot von Ganztagsschulen wird gearbeitet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001