Waldner: "Luftfahrtbranche wichtig für Österreich als Wirtschaftsstandort"

Staatssekretär Wolfgang Waldner bei Eröffnung des 10. Luftfahrtsymposiums des Österr. Luftfahrtverbandes

Wien (OTS) - "Das österreichische Außenministerium sieht es als eine seiner wichtigsten Aufgaben an, österreichische Unternehmen im In- und Ausland nach Kräften zu unterstützen. Dies gilt selbstverständlich auch für österreichische Luftfahrtunternehmen", eröffnete Staatssekretär Wolfgang Waldner heute das 10. Luftfahrtssymposium des Österreichischen Luftfahrtverbandes.

"Die Luftfahrtbranche ist ein wichtiger Teil des Gesamtbildes einer Volkswirtschaft. Flugverbindungen und Flughäfen zählen zu jenen Faktoren, die die Attraktivität eines Wirtschaftsstandorts entscheidend mitbestimmen", führte der Staatssekretär aus und hob hervor, dass es "bei wegweisenden Entscheidungen für die Luftfahrt immer auch um grundlegende gesamtwirtschaftliche Weichenstellungen geht".

Vor dem Hintergrund des intensiven Wettbewerbs um Märkte und Kunden steige auch die Bedeutung globaler Flugallianzen, so der Staatssekretär in seiner Eröffnungsrede weiter. "Dies stellt auch die österreichische Luftfahrtindustrie vor neue Herausforderungen. Wir werden unser Augenmerk daher in Zukunft noch stärker auf die Rahmenbedingungen des globalen Wettbewerbs richten, damit dieser fair und geregelt abläuft. Ich bin zuversichtlich, dass die Globalisierung zunehmend von globalen Wettbewerbsstandards begleitet werden wird", schloss Waldner ab.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001