Rauch: SPÖ-Steuerpläne sind leistungsfeindlich

Neue Steuern sind eine Bedrohung für Konjunktur und Arbeitsplätze – Mit der ÖVP wird es diesen Griff in die Geldbörsen der Familien nicht geben

Wien, 04. September 2011 (ÖVP-PD) Die ÖVP schützt Eigentum und stärkt den Mittelstand, hält ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch fest:
"Darum gibt es mit der ÖVP keine neuen Steuern. Die SPÖ-Steuerpläne sind leistungsfeindlich und eine Bedrohung für Konjunktur und Arbeitsplätze." Der populistische Leitspruch "Die Reichen sollen zahlen" klingt simpel, bringt aber nur wenig Geld. "Wenn die SPÖ Milliardenbeträge lukrieren will, muss sie auch mittlere Einkommen und Familien zur Kasse bitten. Eigentumssteuern sind eine Belastung für den Mittelstand. Mit der ÖVP wird es diesen Griff in die Geldbörsen der österreichischen Familien nicht geben", betont der ÖVP-General. Die ÖVP erarbeitet stattdessen ein neues Steuersystem, das unter dem Motto: "Weniger, einfacher, leistungsgerechter"
steht. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001