Den Weg in Richtung Gleichstellung konsequent fortsetzen

LR Schmid eröffnete Ausstellung anlässlich 100 Jahre Frauentag

Hittisau (OTS/VLK) - Im Jahr 1911 wurde mit dem ersten Frauentag
in Österreich der Weg in Richtung Gleichberechtigung der Geschlechter beschritten. "Seither sind viele Fortschritte erzielt worden, aber die Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen", sagte Landesrätin Greti Schmid heute, Sonntag, im Frauenmuseum in Hittisau zur Eröffnung der Jubiläumsausstellung "Feste.Kämpfe. 100 Jahre Frauentag".

Unbestreitbare Verbesserungen für die Frauen seien im Ehe- und Familienrecht und insbesondere hinsichtlich Bildungschancen zu verzeichnen. Andererseits gelte es vor allem für die Wertschätzung der Familienarbeit, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, den Abbau von Rollenklischees bei der Berufswahl sowie für bessere berufliche Aufstiegschancen und Entlohnung von Frauen noch viel zu tun, so Landesrätin Schmid.

Die in Kooperation mit dem Kreisky Archiv, dem Johanna Dohnal Archiv sowie dem Österreichischen Museum für Volkskunde entstandene Ausstellung ist bis Sonntag, 11. März 2012 zu sehen. Die Schau dokumentiert die bewegte Geschichte des Frauentages über ein Jahrhundert. Unter den Schlagworten "Gleichheit", "Frieden" und "Körper" werden bestimmte Stationen und Inhalte dieser Entwicklung beleuchtet. Besondere Schwerpunkte sind auch der Arbeit der politischen Frauengruppen in Vorarlberg seit den 1980er-Jahren sowie dem Frauenleben im Bregenzerwald gewidmet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002