"profil": Alvis Hermanis wird im Sommer 2012 bei den Salzburger Festspielen "Die Soldaten" inszenieren

Der lettische Regisseur übt Kritik an der neuen Leitung der Wiener Festwochen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, wird der lettische Regisseur Alvis Hermanis im Sommer 2012 bei den Salzburger Festspielen mit dem Dirigenten Ingo Metzmacher die Oper "Die Soldaten" von Bernd Alois Zimmermann inszenieren. Im Gespräch mit "profil" beklagt Hermanis eine Krise der Schauspielkunst, das zeitgenössische Theater erinnere ihn an "eine Segeltour ohne Wind". Die Kraft der Schauspieler sei gesunken. Dabei übte er auch Kritik an der neuen Leitung der Wiener Festwochen: Das Festival sei an zwei Personen vergeben worden, die nichts mit Theater zu tun hätten: "Markus Hinterhäuser ist Pianist, und Shermin Langhoff ist soziale Aktivistin - beide wissen nichts über die Probleme des Theaters." Hermanis plädiert im "profil"-Interview dafür, dass Wien eine Art "Silicon Valley für Schauspielprobleme" werden könnte: "Frankreich hat das Filmfestival in Cannes, Venedig hat eine Biennale für Bildende Kunst - und Wien könnte ein Theatertreffen für das Welttheater organisieren, mit einer Jury, mit Preisen, Glamour und Stil."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001