Erlebnis Österreich: Radetzkys berühmte Nachbarn - Die Lipizzaner am Heldenberg

Sendetermin: Sonntag, 4. September 2011, 16.35 Uhr, ORF 2

St. Pölten (OTS) - Ein milder Juliabend in Kleinwetzdorf, einem kleinen Ort der Gemeinde Heldenberg im niederösterreichischen Weinviertel. 2000 Besucher verfolgen eine der seltenen Galavorstellungen der Spanischen Hofreitschule unter freiem Himmel. Doch die weltberühmten weißen Hengste sind nicht auf Tournee, sondern absolvieren ein "Heimspiel" - haben die Lipizzaner doch zu den Hofstallungen in Wien hier eine neue, zusätzliche Heimstätte gefunden.

Ein "Erlebnis Österreich" aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Peter Hackl) hat die schönsten Passagen der Gala eingefangen, gibt Einblicke in die Alltagsarbeit der Pferde und ihrer Bereiter und stellt das historische Ambiente des Heldenbergs näher vor, der auch letzte Ruhestätte des k.u.k. Feldmarschalls Radetzky ist.

Das 2010 entstandene Sommerquartier und Ausbildungszentrum der Spanischen Hofreitschule bietet mit 82 modernen Pferdeboxen, einem Trainingsplatz und einer winterfesten Reithalle optimale Trainingsbedingungen. Doch wie kam es dazu, dass die Lipizzaner nach mehr als 400 Jahren erstmals auch außerhalb der Wiener Hofburg ausgebildet werden?

Zur Beantwortung dieser Frage blickt der TV-Film hinter die Kulissen der traditionsreichen Institution mit 300 Pferden und 120 Mitarbeitern - und zwar gleichermaßen in die historischen Stallungen der Wiener Hofburg mit ihrer außergewöhnlich schönen Reithalle, wie auch in das Bundesgestüt Piber in der Steiermark, wo die Lipizzaner seit 1920 gezüchtet werden und ihre ersten drei Lebensjahre verbringen. Sechs Jahre dauert im Anschluss die Ausbildung der Hengste, bis sie für die hohe Schule der klassischen Reitkunst geeignet sind.

War in der Monarchie die Reitkunst Privatvergnügen der Habsburger, sind heute die Pferde ein großer Publikumsmagnet und ein touristisches Aushängeschild; die
Nachfrage nach Vorstellungen der "Spanischen" ist in den letzten Jahren so stark gestiegen, dass sich das Management zum Aufbau einer zweiten Pferdeequipe entschlossen hat - und weil am angestammten Wiener Platz eine Expansion nicht möglich war, machte man sich auf die Suche nach einer zweiten Ausbildungsstätte.

Fündig wurde man am Heldenberg, wo mit finanzieller Unterstützung des Landes Niederösterreich die neue Anlage errichtet wurde. Neben der "Sommerfrische" und der Ausbildung für die Pferde finden hier jährlich zwei Galavorstellungen statt,
regelmäßige Führungen durch die Stallungen und - erstmals in der Geschichte der Spanischen Hofreitschule - Kurse für Reitprofis durch Bereiter der Spanischen Hofreitschule.

Über Jahrzehnte war Heldenberg mit seiner Mitte des 19. Jahrhunderts zu Ehren der k. u. k. Armee errichteten Gedenkstätte weitgehend unbeachtet. Heute finden die Besucher hier auch historische Kreisgräben, ein jungsteinzeitliches Dorf, einen Englischen Garten, ein Oldtimermuseum... und die hohe Kunst der weißen Hengste.

*

Redaktion: Mag. Sabine Daxberger.

St. Pölten, 26. Juli 2011

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen: ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001