Ericsson stellt neue TV-Studie vor

Düsseldorf (ots) - Der "TV & Video Consumer Trend Report 2011" liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar

Das Ericsson ConsumerLab hat seinen jährlich herausgegebenen "TV & Video Consumer Trend Report 2011" vorgestellt. Die internationale Studie zeigt einen Anstieg der Nutzung von internetbasiertem On-Demand-TV im Vergleich zum herkömmlichen Fernsehkonsum. Danach nutzen 44 Prozent der Befragten mehr als einmal pro Woche entsprechende Online-Angebote, im Vorjahr waren es noch 38 Prozent.

Interessant sind auch die Vergleiche zwischen den einzelnen Ländern. So schaut der durchschnittliche deutsche TV-Konsument 25 Stunden pro Woche fern. 28 Prozent dieser Zeit verbringt er mit dem Anschauen von On-Demand-Angeboten. In Spanien sind es hingegen bereits 44 Prozent.

Für die Studie wurden rund 13.000 Personen in 13 Ländern befragt. Die Umfrageländer Australien, Brasilien, China, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Russland, Schweden, Spanien, Südkorea, Taiwan und den USA repräsentieren fast 400 Millionen TV-Nutzer.

WEITERE INFORMATIONEN:

Die ausführliche Pressemitteilung (engl.) finden Sie unter:
http://www.ericsson.com/thecompany/press/releases/2011/09/1543649

Die wichtigsten Studienergebnisse finden Sie im Anhang.

Weiteres Material und Grafiken finden Sie unter:

http://www.ericsson.com/campaign/televisionary
http://hugin.info/1061/R/1543649/472906.jpg
http://hugin.info/1061/R/1543649/472907.jpg

Ericsson ist der weltweit führende Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen. Das Unternehmen ist führend bei 2G-, 3G- und 4G-Mobilfunktechnologien und bei Managed Services. Ericsson unterstützt Netzwerke, die mehr als zwei Milliarden Teilnehmer versorgen. Das Angebot umfasst mobile und festnetzbasierte Infrastrukturen, Telekommunikationsservices, Software sowie Breitband- und Multimedialösungen für Netzbetreiber, Unternehmen und die Medienbranche. Die Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson und ST-Ericsson liefern hochwertige mobile Produkte für Verbraucher.

Ericsson treibt seine Vision, eine Welt umfassender Kommunikation maßgeblich zu bestimmen, durch Innovation, Technologie und nachhaltige Geschäftslösungen voran. 2010 erwirtschafteten über 90.000 Mitarbeiter in 180 Ländern einen Umsatz von 203,3 Milliarden SEK (28,2 Milliarden US-Dollar). Das Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Die Aktie von Ericsson ist an der Börse OMX NASDAQ in Stockholm und an der NASDAQ in New York gelistet.

Rückfragen & Kontakt:

Ericsson GmbH (Deutschland)
Pressestelle
Lars Bayer
Tel.: +49-211-534-2692
Mobil: +49-172-2175 211
Fax: +49-211-534-1431
E-Mail: de.presse@ericsson.comvademecom ag
pr und kommunikation
Monika Bailer
Tel.: +41-44-380 3536
Fax: +41-44-380 3537
E-Mail: presse@vademecom.comEricsson Austria GmbH (Österreich)
Katharina Praschl
Tel.: +43-1-811 00 54 69
Mobil: +43-664-2104 627
Fax: +43-1-811 00 11 60 90
E-Mail: at.presse@ericsson.comEricsson Media Relations
Phone: +46-10-719 6992ANSPRECHPARTNER:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002