Terminaviso: Greenpeace - Wissenschaftsexpedition von 1. bis 24.September 2011 dokumentiert Schmelzen des arktischen Eises

Longyearbyen/Spitzbergen/Wien (OTS) - Physiker der Universität
von Cambridge sind ab heute an Bord des Greenpeace-Schiffes "Arctic Sunrise" im Nordpolarmeer unterwegs. Jetzt, im Spätsommer, erreicht das Eis um den Nordpol seinen geringsten Umfang. Ziel der Expedition ist es, zu messen wie dick es noch ist. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass das Eis sich heuer so weit wie noch nie in der Geschichte zurückziehen wird.

Gerade in den Polarregionen steigen als Folge des Klimawandels die durchschnittlichen Temperaturen sehr schnell an. Die Forscher wollen erkunden, wie sich das Eis unter diesen Bedingungen verhält, auch um voraussagen zu können wie lange es noch dauert bis es im Sommer in der Nördlichen Polarregion gar kein Eis mehr geben wird. Das würde wahrscheinlich weitreichende Folgen haben - nicht nur für das dortige Ökosystem, sondern auch für das Weltklima, da die weiße Eisfläche viel Sonnenstrahlung reflektiert.

Die Expedition dauert vom 1. bis zum 24. September

Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Foto- und Videomaterial zur Verfügung, Interviews mit den Wissenschaftlern und Greenpeace-Experten an Bord sind ebenfalls möglich.

Rückfragen & Kontakt:

Steffen Nichtenberger, Leiter der Greenpeace-Pressestelle in Wien, Tel: +43 664-6126703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001