ORF TELETEXT mit 72,3 Prozent Marktanteil und 2,24 Mio. Lesern pro Woche auf Erfolgskurs

Höchste Halbjahreswerte der vergangenen vier Jahre für das Informations- und Servicemedium des ORF

Wien (OTS) - Mit einem Marktanteil von 72,3 Prozent sowie einer Wochenreichweite von 2,24 Millionen Leserinnen und Lesern im ersten Halbjahr 2011 - und damit dem besten Halbjahresergebnis der vergangenen vier Jahre - liegt der ORF TELETEXT eindeutig auf Erfolgskurs.

Direktor Thomas Prantner (ORF-Online und neue Medien): "Es ist sehr erfreulich, dass sich der 'alte' TELETEXT in Zeiten der Digitalisierung und der neuen Medien dennoch so positiv nach oben entwickelt. Das Publikum schätzt die Qualität und die Aktualität der Informations- und Serviceangebote im ORF-TELETEXT. Die TELETEXT-Redaktionen in der ORF-Online- und Teletext-GmbH und in der ORF-Hörfunkdirektion leisten mit ihrer umfassenden Berichterstattung den entscheidenden Beitrag zu diesen hervorragenden Ergebnissen."

Fast drei Viertel der gesamten TELETEXT-Nutzungszeit für ORF

Laut TELETEST erreichte der ORF TELETEXT im ersten Halbjahr 2011 einen Marktanteil von 72,3 Prozent, womit fast drei Viertel der gesamten TELETEXT-Nutzungszeit auf die Seiten des ORF entfielen. Der klare Marktführer konnte nicht nur gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um fünf Prozent deutlich zulegen. Der Marktanteil des ORF TELETEXT liegt damit, trotz der Zunahme von anderen Angeboten mit österreichspezifischem Content und deren durch die Digitalisierung steigender technischen Reichweite, auch über dem Niveau von 2009 und 2008.

Steigende Reichweiten

Der ORF TELETEXT wurde im ersten Halbjahr 2011 von 2,24 Millionen Leserinnen und Lesern pro Woche genutzt, das entspricht 31,3 Prozent der TV-Bevölkerung 12+, und bedeutet ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem 1. Halbjahr 2010 (2,14 Mio./30,1 Prozent). Pro Tag informierte sich fast eine Million Menschen (985.000) bzw. 13,8 Prozent der TV-Bevölkerung 12+ über das textbasierende Informationsangebot des ORF, eine Steigerung von zwei Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (969.000/13,6 Prozent).

Wie beim Marktanteil konnte der ORF TELETEXT damit auch bei der Wochen- und Tagesreichweite das beste Ergebnis der vergangenen vier Jahre erzielen.

Einen wichtigen Anteil an dieser positiven Entwicklung hat die vom Publikum besonders intensiv genutzte Berichterstattung zu Großereignissen wie der Erdbeben- und Atomkatastrophe in Japan oder den Ereignissen im arabischen Raum, aber auch zu Sport-Events wie der nordischen und alpinen Ski-Weltmeisterschaft. So wurde z. B. am ersten Tag nach der Katastrophe in Japan (12. März 2011) mit 1,36 Millionen Leserinnen und Lesern der höchste Wert im ersten Halbjahr 2011 gemessen.

1,28 Millionen Visits pro Monat für teletext.ORF.at

Laut interner Statistik verzeichnet auch die Seite teletext.ORF.at, die das gesamte Angebot des ORF TELETEXT online verfügbar macht, steigende Nutzungszahlen: Im ersten Halbjahr 2011 wurden pro Monat durchschnittlich 1,28 Mio. Visits (zusammenhängende Besuche) und 249.000 Unique Clients (einzeln identifizierbare Endgeräte wie PCs) gemessen. Die täglichen Visits und Unique Clients steigerten sich damit gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um jeweils ein Fünftel.

Sport, Chronik, Politik, TV-Infos weiter am beliebtesten

Die Sport-, Chronik-, Politik- und TV-Programminformations-Seiten wurden wie im Vergleichszeitraum der Vorjahre auch im ersten Halbjahr 2011 am häufigsten genutzt: Die Sport-Seiten kamen auf durchschnittlich 961.000 Leserinnen und Leser pro Woche und damit auf ein Plus von 142.000 pro Woche im Vergleich zu 2010, die Chronik-Seiten auf 825.000 (+109.000), der Bereich Politik auf 819.000 (+92.000) und die TV-Seiten auf 777.000 (+77.000) Leserinnen und Leser pro Woche (jeweils Magazin inklusive "Topstory").

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Direktion Online und neue Medien
Eva Elsigan
(01) 87878 - DW 21405

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001