EANS-News: DEWB verkauft Industriedienstleister OLPE Jena GmbH

Jena, 2. September 2011 (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: Investorenkonsortium unter Führung des Managements übernimmt Jenaer Spezialisten für Präzessionsmontage

Die Deutsche Effecten- und
Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) hat heute den Verkauf ihres Portfoliounternehmens OLPE Jena GmbH, Jena, bekannt gegeben. Erwerber ist ein Investorenkonsortium unter Führung des OLPE-Geschäftsführers Jens Buschendorf, das das Unternehmen im Rahmen eines Management Buy-Outs übernimmt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die DEWB war zu 80 Prozent an der OLPE beteiligt und erzielt mit dem Verkauf einen sechsstelligen Gewinnbeitrag.

"Wir freuen uns, nach einem gelungenen Turnaround der OLPE mit dem Exit an das Management-Team dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern eine langfristige Perspektive geben zu können. Die aktuell hohe Nachfrage von bestehenden und neuen Kunden ist ein fruchtbarer Boden für den nächsten Entwicklungsschritt der OLPE. Dieser begründet aber auch Investitionsbedarf und eine mittel- bis langfristige Weichenstellung, die nunmehr unter neuer Führung und Eigentümerschaft ohne den Finanzinvestor DEWB erfolgen wird.", kommentiert Falk Nuber, Mitglied des Vorstands der DEWB AG.

Die DEWB war seit 1999 an der als Ausgründung aus der Jenoptik Automatisierungstechnik GmbH hervorgegangenen OLPE beteiligt. Nach einem Umsatzeinbruch während der Wirtschaftskrise wurde der auf Präzisionsmontage von feinmechanischen und mechatronischen Anlagen spezialisierte Industriedienstleister grundlegend restrukturiert. Unter Leitung des neuen Geschäftsführers Jens Buschendorf konnte OLPE mit dem Aufbau neuer Schlüsselkunden in zukunftsträchtigen Marktsegmenten die Kapazitäten wieder auslasten und Umsatz sowie Ergebnis deutlich steigern. Mit derzeit rund 30 Mitarbeitern plant OLPE, im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatz von circa fünf Millionen Euro bei einer EBIT-Marge von über zehn Prozent zu erzielen.

"Wir danken dem Team der DEWB für die Begleitung der OLPE in den vergangenen, teilweise herausfordernden elf Jahren. Nach einer grundlegenden internen Reorganisation und der Stabilisierung des Geschäfts nach der Wirtschaftskrise sind wir sehr optimistisch für die Zukunft", sagt Jens Buschendorf, Geschäftsführer und neuer Gesellschafter der OLPE Jena GmbH. "Mit der Übernahme der OLPE haben wir ein Investitionsprogramm für den Ausbau der Fertigungskapazitäten auf den Weg gebracht, das auch eine neue Reinraumumgebung beinhaltet." Damit erweitert OLPE das Dienstleistungsspektrum und trägt der gestiegenen Nachfrage ihres namhaften internationalen Kundenkreises nach Entwicklungs- und Montageleistungen mit höchsten Qualitätsanforderungen Rechnung.

Der Verkauf der OLPE ist bereits der zweite Exit der DEWB in diesem Jahr. Im Juli veräußerte DEWB ihre Beteiligung am Halbleiterunternehmen SensorDynamics AG, Graz-Lebring. Der MEMS-Spezialist wurde für rund 164 Millionen US-Dollar vom US-amerikanischen Halbleiterhersteller MAXIM Integrated Products Inc. übernommen und zählt zu den größten und erfolgreichsten privaten Venture-Capital-Finanzierungen Österreichs. Die DEWB plant in den kommenden Monaten noch weitere Beteiligungen aus ihrem Portfolio zu veräußern und damit im laufenden Geschäftsjahr einen signifikanten Jahresüberschuss zu erzielen.

Über DEWB
Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB AG, Entry Standard, WKN: 804100 / ISIN: DE0008041005) ist eine auf junge und etablierte mittelständische Unternehmen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft. In unserem Investitionsfokus liegen wachstumsstarke Unternehmen aus den Bereichen der Photonik und der Sensorik, die wir mit Eigenkapital, Expertise in der Unternehmensentwicklung und unserem Branchen-Netzwerk unterstützen. Unser regionaler Fokus liegt in den deutschsprachigen Ländern (D, A, CH). Seit 1997 haben wir über 360 Millionen Euro in 55 Unternehmen investiert und bei 40 Exits, darunter acht Börsengänge, mehr als 435 Millionen Euro realisiert. Sitz des Unternehmens ist Jena, eine der erfolgreichsten Technologie- und Wissenschaftsregionen Deutschlands mit einer langen Tradition im Feld der optischen Technologien und eines der wichtigsten europäischen Zentren für Photonik.

Kontakt:
Marco Scheidler
DEWB AG
Leutragraben 1
07743 Jena
Telefon: +49 (0) 3641 573 3600
Fax: +49 (0) 3641 573 3610
E-Mail: ir@dewb-vc.com
www.dewb-vc.com

Über OLPE Jena GmbH
Der Industriedienstleister OLPE ist spezialisiert auf die Präzisionsmontage von feinmechanischen und mechatronischen Präzisionsbaugruppen, -geräten und -anlagen. Zusätzlich übernimmt OLPE Engineering- und Logistikdienstleistungen, wie die begleitende Konstruktion bis zur Serienreife, die Materialbeschaffung oder den weltweiten Versand zum Endkunden. Ein Team von rund 30 Mitarbeitern entwickelt und fertigt derzeit am Standort Jena bei Bedarf auch unter Reinraumbedingungen. Ein Mix aus Erfahrung und Innovationskraft sowie umfangreiche Qualitätsstandards sichern High Tech-Lösungen auf hohem Niveau. Unternehmen aus der Medizin-, Sicherheits- und Automatisierungstechnik haben mit OLPE einen kompetenten Fertigungspartner an ihrer Seite. International bekannte Gesellschaften wie Unternehmen der Zeiss Gruppe, SimonsVoss oder Süss Microtec haben sich bereits für die OLPE entschieden. OLPE wurde 1999 als einer von drei Geschäftsbereichen aus der Jenoptik Automatisierungstechnik GmbH ausgegründet und 2011 durch die Geschäftsführung übernommen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.praezisionsmontage.de

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG Leutragraben 1 D-07743 Jena Telefon: +49 (0)3641 573 3600 FAX: +49 (0)3641 573 3610 Email: ir@dewb-vc.com WWW: http://www.dewb-vc.com Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0008041005 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, München, Open Market (Freiverkehr) / Entry Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Marco Scheidler
Tel.: +49 (0) 3641 573-3600
E-Mail: marco.scheidler@dewb-vc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001