SP-Valentin zu Donauinsel: "Wiener ÖVP damals wie heute als Blockiererpartei"

Wien (OTS/SPW-K) - "Bereits vor mehr als 30 Jahren versuchte die Wiener ÖVP den Bau der Donauinsel zu verhindern. Und auch heute versucht sie durch billige Polemik diese Erfolgsstory auszubremsen", ist SP-Gemeinderat Erich Valentin, Vorsitzender des Umweltausschusses, über die heutigen Aussagen von ÖVP-Gemeinderat Roman Stiftner empört. Die Insel sei ein internationales Vorbild für viele Städte und aus dem Wiener Freizeitangebot nicht mehr wegzudenken. Das Naherholungsgebiet biete zehntausenden Menschen ein Stück mehr Natur und Lebensqualität inmitten der Stadt. Der Familienbadestrand, der Wasserspielplatz und die Grillplätze sind nur einige Beispiele. "Die Donauinsel ist für alle gleichermaßen da - von Skatern über Badende, Radfahrer bis hin zu Grillfans. Die Stadt schafft es seit vielen Jahren, alle Interessen auf der Insel zu vereinen, ohne jemanden auszugrenzen", ist Valentin stolz.

Für ein friedliches Miteinander sorgen unter anderem sowohl die eingesetzten Grillplatzmeister als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Inselinfo. Sie achten auf Sauberkeit, richtige Mülltrennung, geben Tipps und stehen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Die Zwischenbilanz zeigt, dass dieser Service gut an- und aufgenommen wird - im Sinne eines guten Miteinanders. "All das bestätigt, dass die Donauinsel sehr gut organisiert ist", ergänzt Valentin, der dem ÖVP-Abgeordneten Stiftner empfiehlt, sein Mütchen auf der Donauinsel zu kühlen, um sich von dem schönen Areal selbst überzeugen zu können.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Martin Schipany
Tel.: (01) 4000-81923
Mail: martin.schipany@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002